Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Zweistündiger Stromausfall auf dem Uni-Campus

Bei Baggerarbeiten wurde eine Stromleitung beschädigt – Viele TU-Gebäude waren zeitweise ohne Strom – Mittlerweile liegt der Strom wieder an

Am Morgen wurde gegen 8.30 Uhr auf dem Gelände der Technischen Universität Chemnitz bei Baggerarbeiten eine 10-kV-Stromleitung beschädigt, die das Umspannwerk der Universität in Bernsdorf bedient. Dies führte zeitweise zu einem großflächigen Stromausfall auf dem Campus der TU an der Reichenhainer Straße. Betroffen waren die Gebäude der TU Chemnitz im Westteil des Campus mit Ausnahme des Hörsaalgebäudes, der MERGE-Forschungshalle und des eniPROD-Gebäudes. Ebenfalls betroffen waren Gebäude des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik. Die Reparaturarbeiten durch den Stromversorger eins energie in sachsen GmbH & Co. KG haben sofort begonnen, gegen 10.25 Uhr lag der Strom wieder an.

Laut Information des Dezernates Bauwesen und Technik der TU Chemnitz sollen Anlagen und Geräte, an denen in den vom Stromausfall betroffenen Gebäuden Versuche durchgeführt wurden, möglichst sukzessive wieder in Betrieb genommen werden. Sollten bei der Inbetriebnahme Probleme entstehen, hilft das Bau-Dezernat unter Telefon 0371 531-12500 gern weiter.

Mögliche Schäden sind zu melden an den Dezernenten des Dezernates Bauwesen und Technik, Mirko Hölzel, E-Mail derzernat-bau@verwaltung.tu-chemnitz.de.

(Hinweis: Dieser Beitrag wird ständig aktualisiert. Letzte Änderung: 19.10.2016 / 15.38 Uhr)

Mario Steinebach
19.10.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel