Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Veranstaltungsmarathon zum Uni-Jubiläum

Anlässlich des 180-jährigen Bestehens der Universität und ihrer Vorläufereinrichtungen begeht die TU Chemnitz rund um den 2. Mai 2016 eine Festwoche mit Gästen von nah und fern

Der 2. Mai ist für die Technische Universität Chemnitz ein ganz besonderes Datum. An diesem Tag wurde 1836 die Königliche Gewerbschule zu Chemnitz in den Räumen der hiesigen Lateinschule gegründet. Damals waren es gerade mal 14 Zöglinge, die sich zur wissenschaftlichen Ausbildung einschrieben. 180 Jahre später begeht die Universität dieses Jubiläum zusammen mit ihren inzwischen über 11.000 Studierenden und 2.300 Mitarbeitern sowie vielen Gästen aus der Stadt und der Region. Rund um den 2. Mai 2016 stehen viele Veranstaltungen im Programm der Festwoche. Es ist eine große Ehre für die TU Chemnitz, dass auch viele internationale Gäste teilnehmen werden.

Den Auftakt bildet am 28. April der Girls´Day. Ein Tag nur für Schülerinnen, an dem diese unter anderem die Universität und die Möglichkeiten, die sie ihnen im Rahmen eines Studiums oder eine Berufsausbildung bietet, kennenlernen können. Am selben Tag findet das Studierendensymposium der Fakultät für Informatik statt. Es bietet Studierenden und Doktoranden eine Plattform, ihre Projekte, Studienarbeiten und Forschungsvorhaben vorzustellen.

Durch das Universitätsarchiv und die Universitätsbibliothek wurde gemeinsam mit allen Fakultäten der TU eine Jubiläumsausstellung vorbereitet, die eine Zeitreise in die Geschichte der Universität und ihrer Vorläufereinrichtungen ermöglicht. Eröffnet wird die Exposition am 30. April während der Frühlings-Gala der TU Chemnitz im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (smac), die unter der Schirmherrschaft der Sächsischen Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, steht. Die Ausstellung ist bis zum 21. Mai im smac zu sehen.

Zudem findet vom 28. April bis 3. Mai das Internationale Forum des Netzwerks „Academic Consortium for the 21st Century“ (AC21) statt, zu dem viele Gäste erwartet werden, darunter Präsidenten, Rektoren und Wissenschaftsmanager aus den AC21-Mitgliedshochschulen von fünf Kontinenten. Sie werden sich in Chemnitz rund um das zukunftsorientierte Tagungsthema „Innovationsnetzwerke für die Transformation der Gesellschaft durch Wissenschaft“ austauschen.

Am 1. Mai findet um 10 Uhr ein akademischer Festgottesdienst in der St.-Petri-Kirche statt. Die Festpredigt zum Thema „Vom Spiel der Weisheit und der Wissenschaft" hält Prof. Dr. Rüdiger Lux, der 2011 den ökumenischen Predigtpreis erhielt. Er wird die Rolle von Weisheit, Spiel und Kreativität im Haus der Wissenschaften aus theologischer Perspektive beleuchten. Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet vom Universitätschor unter der Leitung von Prof. Conrad Seibt und von Kirchenmusikdirektor Siegfried Petri an der Orgel.

Im Rahmen der Festwoche findet am Gründungstag selbst, dem 2. Mai, der Jubiläumsfestakt statt: Die Universitätsleitung lädt ins „Auditorium maximum“ im Hörsaalgebäude ein. Ab 9 Uhr sprechen hier neben Vertretern der Universität unter anderem Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes, Dr. Michael Korte, Leiter der Vorentwicklung Fahrzeugkonzepte bei der AUDI AG, Uwe Gaul, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, sowie Prof. Dr. Yoshihito Watanabe, Vizepräsident der japanischen Nagoya University. Musikalisch umrahmt wird der Festakt vom Collegium musicum unter Leitung von Michael Scheitzbach. Die Anmeldung ist möglich unter https://www.tu-chemnitz.de/uk/veranstaltungen/events/festwoche/festakt.html. Besonders angesprochen von dieser Veranstaltung sind die Hochschulöffentlichkeit und die Alumni der Universität.

Den Abschluss der Festwoche bilden das Campus- und Sportfest am 3. Mai und eine dazugehörige „180-Minuten-Party“, die gegen Mitternacht in der Mensa an der Reichenhainer Straße beginnt. Beim Campus- und Sportfest erwarten die Gäste sportliche Spaßwettkämpfe, für die sich 5er-Teams anmelden können, und ein Bühnenprogramm. Zu den Highlights zählen auch ein Fußballturnier mit Beteiligung von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden sowie ein Stand des T.U.C. Racing Teams. Vorgestellt wird dort ein selbstentwickeltes GoKart, gegen das jeder Gast - egal ob zu Fuß mit Skateboard, Fahrrad, oder Hoverboard - antreten kann. Auf dem Campus- und Sportfest werden sich auch weitere studentische Initiativen beim InitiativenTag präsentieren. Parallel dazu dreht sich zudem beim CEP Campus Day alles um die Elektromobilität.

Die TU Chemnitz dankt dem Premium-Sponsor der Festwoche und des "AC 21 International Forum", der AUDI AG sowie allen weiteren Unterstützern.

Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen der Festwoche: www.mytuc.org/thyk

Programm-Flyer zum Herunterladen: https://www.tu-chemnitz.de/uk/pressestelle/2016/Programmflyer_Festwoche.pdf

Mario Steinebach
21.04.2016

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel