Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

Was haben Drachen und Robos mit dem Auto der Zukunft zu tun?

Gestenreich, spielerisch und hochspannend: TU Chemnitz bietet am 15. Januar 2015 ein umfangreiches Beratungsangebot zum Tag der offenen Tür und informiert dabei auch über fünf neue Studiengänge

Sich für das richtige Studium zu entscheiden, ist nicht einfach. Viele Fragen gehen Studien­interessierten durch den Kopf: Wie läuft ein Studium überhaupt ab? Welche Berufsperspektive habe ich danach? Was bietet mir mein Studienort noch? Antworten auf derartige Fragen gibt es am 15. Januar 2015 beim Tag der offenen Tür an der Technischen Universität Chemnitz. Ab 9 Uhr steht ein facetten­reiches Informations­angebot im Hörsaal­gebäude an der Reichenhainer Straße 90 bereit. "Mehr als 60 Veranstaltungen und zahlreiche Stände auf der Infomesse im Foyer stehen zur Auswahl, um sich über Studienmöglichkeiten an unserer Universität zu informieren", berichtet Prof. Dr. Christoph Fasbender, Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung. Erstmals werden die Bachelor- und Master­studiengänge, die an der Chemnitzer Universität im Wintersemester 2015/2016 an den Start gehen, vorgestellt. "Dazu gehören die Master­studiengänge Web Engineering, Advanced Functional Materials, Gesundheits- und Fitness­sport sowie Rezeptions­kulturen der Vormoderne. Hinzu kommt der Bachelor-Studiengang Energy Efficiency and Englishes, der gemeinsam mit der Hochschule Mittweida angeboten wird“, ergänzt der Prorektor.

Die Schüler erwarten viele Vorträge und Mitmach-Angebote: So berichten Absolventen der Mikroelektronik von ihrem spannenden Berufsalltag zwischen Erdboden und Weltraum. Informatiker zeigen, wie mit Smartphone und App beim Fernsehen wertvolle Zusatz­informationen erreicht werden können. Germanisten betrachten Gesten aus einer sprachwissen­schaftlichen Perspektive, laden zu Sprechübungen und Sprach-Lern-Spielen ein und zeigen mit Humor, dass sich selbst schlechte Texte noch großartig vorlesen lassen. Finanzmathematiker stellen vor, wie sie sich Fragen rund um Kreditkrise oder Spekulations­blasen an den Immobilien­märkten nähern und nützliche Antworten finden. Physiker tauchen in die nobelpreis­verdächtige Welt der Halbleiter ein. Die Fakultät für Maschinenbau zeigt, wie man das Auto der Zukunft mitgestalten kann. In Praxisübungen aus dem Studium demonstrieren Human- und Sozialwissenschaftler, welche Sporttherapien bei inneren Erkrankungen möglich sind, und laden außerdem zu Rückschlagspielen ein. Das Fluidum des Londoner Hyde Parks bringen die Anglisten mit „Speaker´s Corner“ ins Hörsaal­gebäude. Die Historiker unternehmen eine Filmreise ins Mittelalter und geben mit einem Augen­zwinkern Verhaltenstipps, falls man doch einmal einem Drachen begegnet. Auch die Wirtschafts­wissenschaften stellen in Vorträgen ihre Bandbreite vor. Und Schülerinnen mit Interesse an Natur­wissenschaft und Technik sollten sich das "Girls Tandem"-Projekt erläutern lassen.

Wer möchte, kann sich auch zahlreiche Labors anschauen und dort unter anderem Struktur­leichtbau oder Halbleiter­physik hautnah erleben, in das Zentrum für Mikrotechnologien oder ins Hochspannungs­labor blicken oder im Labor Bewegungs­wissenschaft Neues aus der Sportforschung erfahren. Über die Möglichkeiten, ein Semester oder ein Praktikum im Ausland zu verbringen, informiert das Internationale Universitäts­zentrum. Die RoboSchool der TU stellt sich und einige Roboter vor und erläutert, wie man als Schüler an der World Robot Olympiad teilnehmen kann. Die Bibliothek zeigt, dass sie nicht nur ein "Büchermillionär" ist. Und das Studenten­werk Chemnitz-Zwickau berät zu allen sozialen Fragen, wie Wohnen auf dem Campus und Finanzierung des Studiums. Es bietet zudem einen besonderen Service: Alle Teilnehmer des "Tages der offenen Tür" können in der Mensa zu studentischen Preisen essen. Ein spezielles Angebot bietet die TU erneut an: Gymnasiasten werden von Schneeberg, Aue und Zwönitz per Bus-Shuttle abgeholt, zum Hörsaal­gebäude gebracht und im Anschluss zu ihren Heimat­orten zurückgefahren.

Wer beim Tag der offenen Tür möglichst viel hören, sehen und erfahren möchte, sollte sich vorher sein individuelles Programm zusammenstellen. Hier lohnt der Blick ins Internet: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/tdot.

Weitere Informationen sind erhältlich über die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-55555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de sowie über http://www.tu-chemnitz.de/schueler.

Mario Steinebach
19.12.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel