Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Patente als Karriereturbo

Career Service lädt am 6. Dezember 2013 Studierende und Promovierende zum Patenttag ein - Beteiligung aus Unternehmen, vom Patentinformationszentrum und der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

  • Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Patentinformationszentrum (PIZ) an der TU Chemnitz statt. Seit der Einführung des deutschen Patentgesetzes 1877 auf Initiative des Chemnitzer Oberbürgermeisters und Juristen Wilhelm André gehört das PIZ Chemnitz zu den deutschlandweit ersten Patentauslegestellen. Foto: Philip Knauth

Am Freitag, dem 6. Dezember 2013, lädt der Career Service der TU Chemnitz Studierende und Promovierende zum Patenttag ein. In Vorträgen und einem Kurzworkshop erhalten die Teilnehmenden von 9 bis 15 Uhr Informationen zur Bedeutung von Patenten in Forschung und Wirtschaft.

Weltweit werben Unternehmen mit Erfindergeist und kreativen Produkten. Sie sind immer auf der Suche nach klugen Köpfen mit neuen Ideen. Wer sich da mit Patenten auskennt und vielleicht schon erste Erfindungen angemeldet hat, ist auf dem besten Weg zum Traumjob. Deshalb bietet der Career Service den Studierenden der TU Chemnitz mit dem Patenttag erste Einblicke in die Welt der Patente. Als Referenten stehen Experten der TU Chemnitz und Vertreter aus der Wirtschaft mit ihrem Know-how bereit.

"Gerade für Studierende der technischen Studiengänge ist es lohnenswert, sich mit dem Thema Patente auseinanderzusetzen, zum Beispiel mit den Rechtsgrundlagen und der Patentrecherche. Mit Dr. Eva Kieselstein von der KIESELSTEIN Group und den Vertretern der Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums sowie des universitätseigenen Patentinformationszentrums konnten wir kompetente Partner für unsere Veranstaltung gewinnen", sagt Dr. Christian Genz, Projektgeschäftsführer des Career Service der TU Chemnitz.

Von 9 bis 9.30 Uhr spricht Dr. Eva Kieselstein, Leiterin Forschung/Entwicklung der KIESELSTEIN Group, zum Thema "Zur Bedeutung von Patenten für Unternehmen". Anschließend geht Marius Grathwohl von der Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums bis 11 Uhr der Frage nach "Was sind Patente?" und gibt eine Einführung in das Patentrecht. Über die Patentrecherche referiert in der Folge bis 12 Uhr Henry Domack vom Patentinformationszentrum der TU. Zum selben Thema leitet er am Nachmittag, von 13 bis 15 Uhr, zudem einen Kurzworkshop.

Die Vorträge am Vormittag finden im Raum N113 des Hörsaalgebäudes der TU Chemnitz, Reichenhainer Straße 90, statt. Für den interaktiven Kurzworkshop am Nachmittag steht der Raum B401 in der Reichenhainer Straße 70 zur Verfügung.

Studierende und Promovierende können sich noch bis Mittwoch, 4. Dezember, unter folgendem Link für den Patenttag anmelden: http://www.tu-chemnitz.de/career-service/workshops/semesterprogramm.php

Auch die Forschungsakademie der TU Chemnitz bietet in diesem Semester eine Veranstaltung zum Thema Patente. Der Themennachmittag "Nutzungsrechte und Patent im Rahmen der Dissertation" richtet sich speziell an Promovierende der Universität und findet am 26. Februar 2014 von 15 bis 17 Uhr statt.

Der Career Service wird gefördert vom Europäischen Sozialfonds und dem Freistaat Sachsen.

Weitere Informationen erteilt Dr. Christian Genz, Telefon 0371 531-19930, E-Mail christian.genz@hrz.tu-chemnitz.de.

(Autor: Ronald Herzog)

Katharina Thehos
02.12.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel