Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Zwischen Campustour und Filmmusik

6. Alumni-Treffen vereint am 29. Juni 2013 ehemalige und heutige Studierende und Mitarbeiter der TU Chemnitz - Universitäts- und Alumniball ist festlicher Höhepunkt des Tages

An der Technischen Universität Chemnitz findet am 29. Juni 2013 das 6. Alumni-Treffen statt, das in diesem Jahr erstmals mit dem Universitätsball gekoppelt wird. "Die Alumni, also alle ehemaligen Studierenden und Mitarbeiter der Chemnitzer Universität, sind eingeladen, ihre Zeit an der Hochschule noch einmal vor Ort aufleben zu lassen und sich ein aktuelles Bild von ihrer alten Bildungs- oder Arbeitsstätte zu verschaffen", sagt David Laux, Bereichsleiter Marketing/Öffentlichkeitsarbeit der TU. Wie sehen die Hörsäle heute aus? Gibt es die Labore noch, in denen man einst forschte? Und was hat sich alles verändert? Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu erhalten, gibt es zahlreiche Gelegenheiten, so Laux.

Offiziell eröffnet wird das 6. Alumni-Treffen um 9.30 Uhr durch den Rektor der TU Chemnitz, Prof. Dr. Arnold van Zyl, im Raum N115 des Hörsaalgebäudes an der Reichenhainer Straße 90. Im benachbarten Weinhold-Bau präsentieren sich zwischen 11 und 16 Uhr unter anderem Fakultäten und Zentrale Einrichtungen der Universität. "Hier werden auch Weiterbildungsangebote sowie die Forschungsakademie und die Kompetenzschule der TU vorgestellt", sagt Laux. Der Career Service biete zudem ein speziell für Absolventen konzipiertes Programm zur Karriereplanung und zum Networking. Außerdem können vom Weinhold-Bau aus Universitätsteile erkundet werden. Beispielsweise wird in der Bahnhofsstraße 8 ab 13 Uhr eine Ausstellung zur Promotionskultur an der TU gezeigt. Wer am Tagesprogramm des 6. Alumni-Treffens teilnehmen möchte, findet weitere Details im Internet (http://www.tu-chemnitz.de/tu/alumni/treffen). Hier kann man sich auch bis zum 26. Juni 2013 anmelden.

Am Abend entführt der Universitäts- und Alumniball die Teilnehmer des Alumni-Treffens sowie Gäste aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur in die Welt des Films. Die Türen des zum Ballhaus umfunktionierten Hörsaalgebäudes öffnen ab 18 Uhr. Eine Stunde später fällt der Vorhang. "Ein Kurzfilm wird beispielsweise zeigen, wie an der TU Chemnitz und ihren Vorläufereinrichtungen in der Vergangenheit gefeiert wurde", verrät Laux. Das Orchester Götz Bergmann and his Gentlemen aus Meißen wird zum Tanz so manche Filmmelodie anstimmen. Zu hören sein wird auch die afroamerikanische Sängerin Twana Rhodes, die zu den ausdruckstärksten und vielseitigsten Entertainerinnen am Jazz-Himmel zählt. Und auch am Buffet spiegeln sich die Köstlichkeiten der kulinarischen Filmgeschichte wider: von "Casablanca" über "Bittersüße Schokolade" und "Brust oder Keule" bis hin zu "American Pie" oder "Lissi und der wilde Kaiser". Informationen zum Universitäts- und Alumniball inklusive Angaben zu den gestaffelten Kategorien und Preisen sowie zum Kartenvorverkauf finden sich hier: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/uniball

Kontakt: Technische Universität Chemnitz, Marketing/Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsleiter Martin Schürer, Telefon 0371 531-33111, sowie Alumni-Beauftragte Susann Delius, Telefon 0371 531-33233, E-Mail marketing@tu-chemnitz.de

Das Alumni-Portal der TU Chemnitz: http://www.tu-chemnitz.de/tu/alumni/

Weitere Informationen gibt es auch bei Facebook: Alumni-Treffen & Universitäts- und Alumniball

Mario Steinebach
05.06.2013

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Für einen Tag Uni-Luft schnuppern

    Schülerinnen und Schüler aus dem grenznahen Asch/Tschechien lernten am 7. Dezember 2017 die TU Chemnitz kennen - Projekt wird von Betreuungsinitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen gefördert …

  • Ambitionierte Filmkunst made in Chemnitz

    TU-Alumnus und passionierter Kurzfilmer Michael Chlebusch zeigt neuestes Werk auf internationaler Leinwand – Nach Erfolg beim Filmfestival Schlingel blickt er nun nach New York …

  • Ein Artikel, ein Anruf, ein Nachlass

    Teilnachlass des ehemaligen Rektors der Hochschule für Maschinenbau, Prof. August Schläfer, erreichte 50 Jahre nach dessen Tod eher zufällig das Universitätsarchiv …