Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Schneller Zugriff auf 1,5 Millionen Titel

Universitätsbibliothek Chemnitz führt neuen Katalog ein, auf den die Nutzer über moderne Recherche-Oberfläche zugreifen können

Die Universitätsbibliothek Chemnitz führt am 15. Oktober 2012 einen auf der Suchmaschinentechnolgie VuFind basierenden Katalog für die Recherche ein. Neben dem gedruckten Bestand sind elektronische Bücher und Zeitschriften sowie viele andere lizenzierte und frei zugängliche Online-Ressourcen mit direktem Link zum Volltext enthalten. Momentan kann in mehr als 1,5 Millionen Titelnachweisen - Tendenz steigend - gesucht werden. Der neue Katalog soll zukünftig den bisher genutzten OPAC (Online Public Access Catalog), der seit mehr als zehn Jahren im Einsatz ist, ablösen. Er ist unter http://katalog.bibliothek.tu-chemnitz.de erreichbar. Die Recherche im neuen Katalog ist nicht nur weltweit von jedem Rechner aus möglich, sondern auch über alle mobilen Geräte. Recherchieren kann jeder. Lizenzierte Volltexte stehen allerdings nur den Benutzern der Universitätsbibliothek Chemnitz zur Verfügung. Nutzungsgebühren werden nicht erhoben.

Das System ist im Rahmen eines Kooperationsprojektes sächsischer Hochschulbibliotheken unter der Leitung der Universitätsbibliothek Leipzig auf Basis der Open-Source-Anwendung VuFind (http://vufind.org/) entstanden. Die Universitätsbibliothek Chemnitz ist die dritte wissenschaftliche Bibliothek Sachsens, die ihren Nutzern diese neue Oberfläche anbietet. Zusammen mit weiteren Partnerbibliotheken weltweit entsteht eine Community, die sich zukünftig mit der Entwicklung neuer Funktionen für diesen Katalog beschäftigt.

Mario Steinebach
15.10.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel