Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Auf Los geht´s los

TU Chemnitz vergibt noch freie zulassungsbeschränkte Studienplätze im Losverfahren - Anträge können bis zum 20. September 2012 formlos gestellt werden

Bewerber, die sich in den vergangenen Monaten an der Technischen Universität Chemnitz um einen der 950 Studienplätze in den 16 örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen bemüht haben, erhielten in diesem Monat Post von der Hochschule. Fast 7.000 Bescheide mit Zu- und Absagen zum kommenden Wintersemester hat die Universitätsverwaltung der TU in Rekordzeit vorbereitet. Zurzeit laufen die Nachrückverfahren.

Da sich viele Abiturienten an verschiedenen Hochschulen bewerben, wird allerdings nicht jeder zugesagte Studienplatz auch tatsächlich besetzt. Restplätze, die auch nach den Nachrückverfahren frei bleiben, werden deshalb per Losverfahren vergeben. So auch an der Chemnitzer Universität. Hier können noch bis zum 20. September 2012 per Post formlose Anträge auf die Teilnahme am Losverfahren beim Studentensekretariat der TU Chemnitz, 09107 Chemnitz, gestellt werden. Anzugeben sind lediglich persönliche Daten, der gewünschte Studiengang und eine private Telefonnummer. "Sehr gute Chancen, über das Losverfahren noch einen der zulassungsbeschränkten Studienplätze zu erhalten, zeichnen sich in den Bachelor-Studiengängen Interkulturelle Kommunikation und Europa-Studien mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung sowie in den Master-Studiengängen Wirtschaftsingenieurwesen, Interkulturelle Kommunikation - Interkulturelle Kompetenz und Pädagogik mit Schwerpunkt Lernkulturen ab", schätzt Jens-Uwe Junghanns, Leiter des Studentenservices der TU Chemnitz, aus heutiger Sicht ein.

Die Einschreibung in weitere 68 zulassungsfreien attraktive Studienangebote der TU Chemnitz laufen auf Hochtouren. Bewerbungen dafür sind weiterhin noch bis zum Semesterbeginn am 1. Oktober 2012 möglich. "Unsere Bewerber sollen so schnell wie möglich über den Erfolg oder aber auch Nichterfolg ihrer Bewerbung informiert werden, damit sie rechtzeitig ihre endgültige Studienentscheidung treffen können. Das zeitige Wissen der Studieninteressenten um einen sicheren Studienplatz in Chemnitz erleichtert ihnen die Vorbereitung auf den für sie so wichtigen neuen Lebensabschnitt", sagt Junghanns. Eine speziell für Fragen zum Zulassungsverfahren und den Einschreibeprozess eingerichtete "ServiceLine" ist täglich in der Zeit von 13.30 bis 16.30 Uhr unter der Telefonnummer 0371 531-33333 erreichbar.

Umfassende Informationen zu ihrem Studienangebot bietet die Chemnitzer Universität im Internet. Wer zur speziell für Studieninteressenten aufbereiteten Webseite http://www.tu-chemnitz.de/schueler surft, findet hier zum Beispiel Informationen für Studienanfänger, Angebote zu Brückenkursen, die den Studienstart erleichtern sollen, sowie in der Kartei "Beratung" alle wichtigen Ansprechpartner. Zahlreiche nützliche Links, etwa zum Studentenwerk Chemnitz-Zwickau (einschließlich BAföG und Wohnen), zur Universitätsbibliothek oder zum Uni-Rechenzentrum, bietet der Service-Teil.

Weitere Informationen erteilt die Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Straße der Nationen 62, Zimmer 46, 09111 Chemnitz, Telefon 0371 531-55555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
27.08.2012

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel