Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Chemnitz zieht Studienanfänger aus dem ganzen Land an

Feierliche Immatrikulationsfeier für rund 2.600 Studierende am 10. Oktober 2011 in der Stadthalle - Zahl der Neueinschreibungen aus den alten Bundesländern hat sich fast verdoppelt

34 Bachelor- und 45 Master-Studiengänge bietet die Technische Universität Chemnitz im Wintersemester 2011/2012 an. Rund 2.600 neue Studierende haben sich bislang für eines dieser Fächer entschieden. Sie werden am 10. Oktober 2011 um 14 Uhr in der Chemnitzer Stadthalle feierlich immatrikuliert. Da die Einschreibung in die 76 zulassungsfreien Studiengänge in den nächsten Tagen noch möglich ist, werden die Immatrikulationszahlen weiter steigen. "Insgesamt rechne ich mit einem Anstieg der Neueinschreibungen im Vergleich zum Vorjahr um fast ein Drittel. Wir verzeichnen einen Ansturm von Abiturienten aus allen Bundesländern sowie aus dem Ausland", sagt der Rektor der Chemnitzer Universität, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes. Insgesamt studieren im Wintersemester wieder rund 10.300 Studenten an der TU Chemnitz, schätzt der Rektor.

Die meisten Studierenden werden in diesem Semester voraussichtlich im Bachelor-Studiengang Pädagogik immatrikuliert, gefolgt vom Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften. Bei den Master-Angeboten liegen der Studiengang Value Chain Managament sowie die zulassungsbeschränkte Psychologie vorn. "Einen erfreulichen Anstieg verzeichnen wir auch bei den so genannten MINT-Fächern, bei denen sich die Zahl der Einschreibungen ebenfalls erhöht hat", so Prof. Matthes. MINT steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Ihre Beliebtheit deutlich weiter steigern konnte die Chemnitzer Universität bei den Studierenden, die aus den alten Bundesländern stammen. 692 der neuen Studierenden kommen bislang aus diesen Bundesländern - das sind fast doppelt so viele wie im Vorjahr. Die meisten stammen aus Bayern, gefolgt von Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. "Die TU Chemnitz konnte in diesem Jahr von den doppelten Abiturjahrgängen in Bayern und Niedersachsen profitieren. Aus Bayern haben sich fast zweieinhalb Mal so viele Abiturienten eingeschrieben wie im Vorjahr, aus Niedersachsen doppelt so viele", so Rektor Matthes. Auch bei den Einschreibungen ausländischer Studierender verzeichnet die TU einen deutlichen Anstieg. 222 der neuen Studierenden sind Ausländer, 39 mehr als im Vorjahr. Die meisten von ihnen stammen aus China, gefolgt von Tschechien und der Türkei. Aus China haben sich 71 Studienanfänger in Chemnitz eingeschrieben - mehr als anderthalb Mal so viele wie im vergangenen Jahr.

Bei der Immatrikulationsfeier in der Stadthalle werden die Erstsemester vom Rektor der TU begrüßt. Anschließend richten die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Barbara Ludwig, und der Studentenrat der TU Grußworte an die neuen Studenten. Im Anschluss werden die Universitätspreise 2011 verliehen, mit denen acht hervorragende Studienabschlussarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet werden. Gestiftet wurden diese Preise von Sponsoren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens. Außerdem wird der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an einen herausragenden ausländischen Studenten vergeben. Im Festvortrag spricht Prof. Dr. Elke Lütjen-Drecoll, Mitglied des Hochschulrates der TU Chemnitz, über das Thema "Zum Sehen geboren - zum Schauen bestellt". Das Collegium musicum der TU Chemnitz e. V., die TU BigBand und der Universitätschor sorgen für die künstlerische Umrahmung des Programms. Im Anschluss an die offizielle Feier können bei einem Freibier sowie jazzigen Klängen der TU BigBand erste Kontakte geknüpft werden. Mit einer Standpräsentation zeigt die Universität den neuen Studierenden zudem, was das studentische Leben an der Uni und in der Stadt ausmacht. Um 19 Uhr findet in der St. Petrikirche am Theaterplatz ein ökumenischer Gottesdienst zum Semesterbeginn statt.

Das Programm der Immatrikulationsfeier am 10. Oktober 2011: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/immafeier

Katharina Thehos
07.10.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel