Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Erfindungen, die die Welt braucht - oder noch nicht braucht

Radio-Tipp: Vom Großkältespeicher bis Beolingus - MDR 1 RADIO SACHSEN sendet am 4. Mai 2011 um 20 Uhr eine einstündige Sendung zum Uni-Jubiläum und hört in die Forschungslabors der TU Chemnitz hinein

Das gab es vermutlich in der Geschichte der Technischen Universität Chemnitz noch nie: Eine ganze Stunde im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nur über die TU Chemnitz. In der Festwoche der Uni anlässlich des 175-jährigen Uni-Jubiläums geht der Mitteldeutsche Rundfunk am 4. Mai 2011 ab 20 Uhr auf seine Art auf dieses Ereignis ein. In der Abendsendung von MDR 1 RADIO SACHSEN dreht sich fast alles um Erfindungen der Chemnitzer Uni-Wissenschaftler aus jüngster Zeit, die den Menschen in Sachsen, in Deutschland oder weltweit etwas nützen - oder eines Tages nützen könnten.

Da ist zum Beispiel Deutschlands erster oberirdischer Kurzzeit-Großkältespeicher zu nennen. Er befindet sich unweit der Chemnitzer Georgbrücke, beinhaltet etwa 3,5 Millionen Liter kaltes Wasser und versorgt viele Abnehmer der Stadt mit Fernkälte - darunter die Oper, Einkaufszentren und die Universität. Entwickelt wurde er 2007 von Maschinenbauern der TU gemeinsam mit den Stadtwerken. Unterdessen hat dieses Konzept der Kältespeicherung auch den Flughafen Berlin-Schönefeld BBI erreicht, starkes Interesse daran gibt es auch in anderen Ländern. Aber nicht nur darum geht es in der MDR-Sendung. So werden auch der Alterssimulationsanzug "MAX" der Arbeitswissenschaftler, der Kinderfußscanner und die Elektrofahrrad-Projekte der Sportgerätetechniker sowie die Gebäudenavigationslösungen der Informatiker thematisiert.

Redakteurin Nora Kilényi vom MDR-Regionalstudio Chemnitz, die zuvor mit ihrem Aufnahmegerät an der TU unterwegs war, lässt auch den "geistigen Vater" des Chemnitzer Online-Wörterbuches "Beolingus" und die "Mutter" der Sprachberatung der TU Chemnitz zu Wort kommen. Geklärt wird zudem, warum Gammelfleisch künftig keine Chance hat, und wie Verpackungen sinnvoller Weise gestaltet werden sollten. Angesprochen werden aber auch Erfindungen, die die Welt leider noch nicht braucht. Vielleicht schaffen sie nach dieser Sendung den nachhaltigen Sprung in die Praxis.

Livestream von MDR 1 RADIO SACHSEN: http://www.mdr.de/mdr1-radio-sachsen/

Mario Steinebach
01.05.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel