Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Wissensparcours lockt in die Uni

Auftaktveranstaltung des "Jahres der Wissenschaft" am 18. März 2011 - Entdecken, Staunen, Rätseln und Tüfteln im Hauptgebäude der TU Chemnitz an der Straße der Nationen

Alle Bürger der Stadt Chemnitz und der Region sind am 18. März 2011 eingeladen, von 15 bis 19 Uhr den Auftakt des "Jahres der Wissenschaft" zu erleben. "Ein Parcours durch das Hauptgebäude der Technischen Universität Chemnitz an der Straße der Nationen 62 lädt alle ein zum Entdecken und Staunen, zum Rätseln und Tüfteln", sagt Dr. Urs Luczak vom Wissenschaftsbüro der Stadt Chemnitz. Hier bieten Stadt und Universität gemeinsam mit den Beteiligten des "Jahres der Wissenschaft" einen Vorgeschmack auf vielfältige Aktivitäten. An verschiedenen Stationen entlang eines Parcours, der durch das Foyer und Treppenhaus, über Flure in Seminarräume und Hörsäle sowie in den Innenhof und das "Alte Heizhaus" des Hauptgebäudes der TU Chemnitz führt, bieten laut Luczak zahlreiche Partner Wissenschaft zum Anfassen, Erleben und Mitgestalten.

Ob auf der Experimentierstrecke des "Wunderlandes Physik", bei Knobeleien auf der "Mathe-Insel", beim Malen von so genannten Wissensbildern, bei Experimenten im Kreativzentrum, bei Kurzvorlesungen oder Einblicken in die wissenschaftliche Welt hinter der Musik durch das Sächsische Sinfonieorchester - der Auftakt bietet für alle Generationen, für Jung und Alt ein unterhaltsames Programm. "Livemusik, Kulinarisches und Spiele für die Jüngsten machen den Nachmittag zu einem Erlebnis für die ganze Familie", versichert Luczak.

Kinder erhalten die Möglichkeit, einen ersten Baustein für ein Diplom des Jahres der Wissenschaft zu sammeln. "Wer die gestellten Aufgaben löst und sich damit als wahrer Forscher herausstellt, der erhält ein erstes Puzzleteil. Bei verschiedenen Veranstaltungen im Laufe dieses Jahres, bei Experimenten, Tüfteleien und Spielen, können dann weitere Teile gesammelt werden", erläutert der Leiter des Wissenschaftsbüros. Die jungen Forscher, die sechs Teile zusammen haben, erwarte dann zum Ende des Jahres die Einladung zu einer großen Wissenschaftsparty mit Überraschungen - und das Diplom.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig und Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes eröffnen um 15 Uhr den Parcours, der gleichzeitig den Startschuss für die Beteiligungsmöglichkeiten und Wettbewerbe im ganzen "Jahr der Wissenschaft" setzt. So lädt die Stadt ein, Ungewöhnliches zu denken, verrückte Ideen zu diskutieren, Zeichen zu setzen. Ein Wettbewerb zum Querdenken und Mitgestalten wird ausgerufen - alle sind eingeladen, ihre Ideen für eine Gestaltung und Nutzung ausgewählter Freiflächen einzureichen. Die besten Ideen werden prämiert - die Gewinner können sie dabei noch 2011 umsetzen und erhalten hierfür Preisgelder.

Kontakt: Stadt Chemnitz, Wissenschaftsbüro, Rathaus Markt 1, 09111 Chemnitz, Dr. Urs Luczak, Telefon 0371 488-1555, Fax 0371 488-1594, E-Mail wissenschaft@stadt-chemnitz.de

Veranstaltungen im "Jahr der Wissenschaft": http://www.jahrderwissenschaft.de

Blick in das Jubiläumsprogramm "175 Jahre TU Chemnitz": http://www.tu-chemnitz.de/tu/175jahre/programm.php

Mario Steinebach
10.03.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel