Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Mit 74 Studienangeboten ins Wintersemester

Feierliche Immatrikulationsfeier für rund 2.000 Studierende am 11. Oktober 2010 in der Stadthalle - zunehmendes Interesse bei Studienanfängern aus den alten Bundesländern

  • Jetzt kommt wieder Leben auf den Campus: Die Mentoren Maria Mikutta und André Kawelke zeigen Erstsemestern der Wirtschaftswissenschaften im Rahmen der O-Phase den größten Hörsaal der TU. Foto: Heinz Patzig
  • Erste Einblicke in die Unibibliothek: Die Studienanfänger Alexander Krauß, Alona Shtanke, Lisa Schneider und Giang Pham (v.l.) verschaffen sich einen Überblick über das Literaturangebot. Foto: Heinz Patzig
  • Lust auf Engagement parallel zum Studium: UNiCC-Moderatorin Tina Merker lässt sich von Sandro Voß, Dominique Poitz und Pit Heene (v.l.) über die Schulter blicken. Foto: Heinz Patzig

32 Bachelor- und 42 Master-Studiengänge bietet die Technische Universität Chemnitz im Wintersemester 2010/2011 an. Dazu zählen auch die drei neuen Master-Studiengänge Maschinenbau, Energie- und Automatisierungssysteme sowie Berufs- und Wirtschaftspädagogik. "Insgesamt ist die Zahl der Master-Studierenden im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen", freut sich der Rektor der Chemnitzer Universität, Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes. Das liege auch daran, dass in immer mehr Bachelor-Studiengängen der TU Absolventen ihr erstes Studium beenden und anschließend für ihren Master in Chemnitz bleiben. "Insgesamt rechne ich wie im Vorjahr mit mehr als 2.000 Neueinschreibungen. Damit zeigen wir, dass die TU Chemnitz weiterhin ein sehr beliebter Studienort in Ostdeutschland ist", sagt Prof. Matthes.

Die meisten Studierenden werden in diesem Semester voraussichtlich im Bachelor-Studiengang Wirtschaftswissenschaften immatrikuliert, gefolgt vom zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengang Pädagogik. Den größten Anstieg verzeichnet der erst 2009 eingeführte Studiengang Sensorik und kognitive Psychologie, in den sich bislang 93 Studierende eingeschrieben haben. Bei den Master-Angeboten liegen die ebenfalls zulassungsbeschränkte Psychologie sowie der Studiengang Management and Organization Studies vorn. 39 Nachwuchswissenschaftler nehmen ein Promotionsstudium auf. Da die Einschreibung in alle zulassungsfreien Studiengänge in den nächsten Tagen noch möglich ist, werden die Immatrikulationszahlen weiter steigen. Insgesamt studieren im Wintersemester wieder mehr als 10.000 Studenten an der TU Chemnitz, schätzt der Rektor.

Ihre Beliebtheit weiter steigern konnte die Chemnitzer Universität bei den Studierenden, die aus den alten Bundesländern stammen. 358 der neuen Studierenden kommen bislang aus diesen Bundesländern - das sind über 140 mehr als im Vorjahr. Die meisten stammen aus Bayern, gefolgt von Niedersachsen und Baden-Württemberg. Den größten Anstieg gab es bei den Neuimmatrikulierten aus Rheinland-Pfalz, deren Zahl sich mehr als verdreifachte. Auch bei den Einschreibungen ausländischer Studierender verzeichnet die TU einen deutlichen Anstieg. 183 der neuen Studierenden haben ihr Abitur im Ausland abgelegt, 36 mehr als im Vorjahr. Die meisten der neu eingeschriebenen Ausländer kommen aus China, gefolgt von der Türkei und Tschechien.

Die neuen Studierenden der TU werden am 11. Oktober 2010 um 14 Uhr in der Stadthalle Chemnitz feierlich immatrikuliert. Nach der Begrüßung der Studienanfänger durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz, Barbara Ludwig, richtet auch der Studentenrat der TU Grußworte an die Erstsemestler. Im Anschluss werden die Universitätspreise 2010 verliehen, mit denen acht hervorragende Studienabschlussarbeiten und Dissertationen ausgezeichnet werden. Gestiftet wurden diese Preise von Sponsoren der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens. Außerdem werden der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an einen herausragenden ausländischen Studenten sowie der Edgar-Heinemann-Preis vergeben. Im Festvortrag spricht TU-Rektor Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes über das Thema "Die TU Chemnitz auf dem Weg in die Zukunft".

Durch die Veranstaltung führt Prof. Dr. Cornelia Zanger, Prorektorin für Marketing und internationale Beziehungen. Der Universitätschor, die TU BigBand und das Studio W.M. - Werkstatt für Theater und Musik sorgen für die künstlerische Umrahmung des Programms. Im Anschluss an die offizielle Feier können bei Freibier und Fassbrause sowie jazzigen Klängen der TU BigBand erste Kontakte geknüpft werden. Mit einer Standpräsentation zeigt die Universität den neuen Studierenden zudem, was das studentische Leben an der Uni und in der Stadt ausmacht. Um 19 Uhr findet in der St. Petrikirche am Theaterplatz ein ökumenischer Gottesdienst zum Semesterbeginn statt.

Das Programm der Immatrikulationsfeier am 11. Oktober 2010: http://www.tu-chemnitz.de/tu/misc/immafeier

Katharina Thehos
08.10.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel