Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Nachwuchsdiplomaten gesucht!

Die NMUN-Delegation der TU Chemnitz berichtet am 9. Juni 2010 über das weltgrößte UNO-Planspiel und informiert über die Bewerbung für 2011

*

Die diesjährige Delegation der TU Chemnitz konnte sich zum Abschluss der Konferenz in New York über die höchste Auszeichnung freuen: Die Studenten sind "Outstanding Delegates”. Foto: privat

Im April 2010 hatten 19 Chemnitzer Studierende die Möglichkeit, an der weltgrößten Simulation der Vereinten Nationen in New York teilzunehmen. Für eine Woche konnten sie während des National Model United Nations (NMUN) all das umsetzen, was sie in monatelanger, gründlicher Vorbereitung über ihre Rolle als Namibia und die UNO erarbeitet und geübt hatten. Als einzige sächsische Delegation hatten sie die Gelegenheit, einen tiefen Blick in die komplexen Strukturen der Vereinten Nationen zu gewinnen und sich mit den täglichen Herausforderungen der internationalen Politik und des Diplomatenlebens auseinanderzusetzen. Dabei standen neben zahlreichen Treffen mit Experten aus Stiftungs- oder Landesvertretungen vor allem die schwierigen und langwierigen Verhandlungen mit Studierenden aus der ganzen Welt im Vordergrund.

Zum Abschluss des Projekts präsentiert die Delegation ihre Arbeit und berichtet über ihre Erlebnisse sowie ihren Erfolg in New York. Des Weiteren informiert sie über die Teilnahmemöglichkeiten am NMUN-Projekt 2011. Bewerbungsschluss ist der 27. Juni 2010. Die Abschlusspräsentation findet am 9. Juni 2010 um 19 Uhr im Hörsaalgebäude, Reichenhainer Straße 90, Raum N 112, statt.

Weitere Informationen zum NMUN-Projekt der TU Chemnitz sowie zur Bewerbung gibt es unter http://www.tu-chemnitz.de/nmun.

Stichwort: National Model United Nations (NMUN)

Die National Model United Nations-Konferenz ist das weltweit führende Planspiel zu den Vereinten Nationen. In enger Kooperation mit den Vereinten Nationen hat sie sich in den letzten Jahrzehnten zu einer hochprofessionellen Veranstaltung entwickelt, die herausragenden Studenten die Möglichkeit bietet, für eine Woche in die Rolle eines Diplomaten zu schlüpfen. Im Jahr 2003 wurde eine völlig neue NMUN-Projektgruppe an der TU Chemnitz gegründet - die einzige in Sachsen. Seitdem repräsentieren studentische Delegationen die Universität und den Freistaat Sachsen jährlich in New York.

Kontakt: Susanne Günther, Professur Internationale Politik, Telefon 0371 531-36869, E-Mail susanne.guenther@phil.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Susanne Günther)

Katharina Thehos
04.06.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel