Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Qualitätsoffensive im Studium wird fortgesetzt

Rektorat setzt temporäre Arbeitsgruppe "Qualität in Lehre und Studium" ein

*

Foto: Wolfgang Thieme

Das Rektorat der Technischen Universität Chemnitz hat auf seiner ersten Beratung im neuen Jahr am 6. Januar 2010 eine Arbeitsgruppe eingesetzt, die sich der weiteren Verbesserung des Studiums an der Universität annimmt. "Bezogen auf den Bolognaprozess setzen wir mit Hilfe dieser Arbeitsgruppe die Qualitätsoffensive in Lehre und Studium an unserer Universität fort", sagt Prof. Dr. Klaus-Jürgen Matthes, Rektor der TU Chemnitz.

In enger Kooperation mit allen acht Fakultäten werden der aktuelle Stand der Umsetzung des Bolognaprozess reflektiert, Problemfelder identifiziert und Verbesserungsmaßnahmen eingeleitet. Thematisiert werden hier auch die auf Lehre und Studium bezogenen Forderungen der studentischen Initiative "Bildungsstreik 2009 Chemnitz". Die Arbeitsgruppe unter Vorsitz des Prorektors für Lehre, Studium und Weiterbildung, Prof. Dr. Albrecht Hummel, setzt sich zusammen aus zwei Hochschullehrern, zwei Studierendenvertretern des Senates, dem Leiter des Zentralen Prüfungsamtes sowie der Referentin für Lehre und Studium im Büro des Rektors.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Albrecht Hummel, Prorektor für Lehre, Studium und Weiterbildung der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-10030, prorektor.bildung@tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
06.01.2010

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel