Springe zum Hauptinhalt

Ringvorlesung

Ringvorlesung „Neue Rechte: Themen und Tendenzen der Forschung“

Das Institut für Europäische Studien und Geschichtswissenschaften (IESG) der TU Chemnitz veranstaltet eine Ringvorlesung zum Thema Neue Rechte: Themen und Tendenzen der Forschung im Sommersemester 2022. Seit einigen Jahren lässt sich ein Erstarken und eine erhöhte Sichtbarkeit der sogenannten Neuen Rechten in der Gesellschaft beobachten. In der Ringvorlesung untersuchen Expertinnen und Experten von der TU Chemnitz sowie von weiteren Universitäten und Forschungseinrichtungen sowohl die Traditionen, die Vorläufer und die Genese dieser politischen Strömungen als auch deren aktuelle Strukturen, Inhalte und Organisationsformen. Besonders im Fokus stehen dabei die Verhältnisse zur Demokratie, zum Konservatismus und zu Europa. Dabei werden sowohl internationale Varianten der Neuen Rechte wie auch ihre sächsischen Ausformungen in den Blick genommen. Verantwortlich für die Organisatoren der Reihe sind Prof. Dr. Stefan Garsztecki, Jun.-Prof. Dr. Thomas Laux und Jun.-Prof. Dr. Marian Nebelin.

Eine Teilnahme an Vorträgen ist vor Ort nur nach Voranmeldung per E-Mail an möglich.

Aufgrund des Infektionsschutzes besteht eine Teilnehmerinnen- und Teilnehmer-Begrenzung.

Eine digitale Teilnahme ist per Zoom möglich. Der Zugangslink kann ebenfalls per Email erfragt werden. Für Angehörige der TU Chemnitz ist der Zugangslink im OPAL-Kurs eingestellt.

Zeit: Dienstag, 19 Uhr; Form: hybrid oder digital


Termin
Thema
Referent*innen

03.05.2022
Rechte Spurensuche: Rassismus und Antisemitismus in der Ideologie des Nationalsozialismus
Prof. Dr. Frank-Lothar Kroll (TU Chemnitz)

10.05.2022
digital
Von Chemnitz durch die ganze BRD: Das Unterstützer:innen-Netzwerk des NSU als Bedingung der Möglichkeit einer bundesweiten rechtsterroristischen Anschlagserie
Dr. Lotta Mayer (FEST Heidelberg)

17.05.2022
Erst das Vaterland, dann Europa. Ideologische Traditionslinien und aktuelle Politikentwürfe der Neuen Rechten in Polen
Prof. Dr. Stefan Grasztecki (TU Chemnitz)

24.05.2022
digital
Soziale Medien als wichtige Aktionsarenen rechter Akteure: das Beispiel der „Freien Sachsen“
Prof. Dr. Susanne Rippl (TU Chemnitz)

31.05.2022
digital
Facetten der Antikerezeption der Neuen Rechten in Deutschland, Frankreich und den USA
Dr. Frank Görne (Justus-Liebig-Universität Gießen),
Jun.-Prof. Dr. Marian Nebelin (TU Chemnitz),
Dr. Katarina Nebelin (Alpen-Adria-Universität Klagenfurt)

07.06.2022
digital
Von Pegida und den “Spaziergängen“ – die Neue Rechte auf den Straßen Sachsens
Dr. Piotr Kocyba (TU Chemnitz)

14.06.2022
Algorithmische Querfront: Neue Rechte, Querdenker:innen und Brückennarrative?
Dr. Marcus Nolden (TU Chemnitz)

21.06.2022
Risikodemokratie: Chemnitz zwischen rechtsradikaler Hochburg, politischer Abstinenz und europäischer Kulturhauptstadt
Dr. Ulf Bohmann (TU Chemnitz),
Dr. Jenni Brichzin (Bundeswehr Universität München),
Prof. Dr. Henning Laux (TU Chemnitz)

28.06.2022
digital
Kulturrassismus und Migration
Prof. Dr. Heidrun Friese (TU Chemnitz)

05.07.2022
digital
Mittelalter-Transformationen und Mittelalter-Bilder der Neuen Rechten
Prof. Dr. Martin Clauss (TU Chemnitz)

12.07.2022
digital
Feindliches Klima: Die Rechte und die ökologische Transformation
Prof. Dr. Matthias Quent (Hochschule Magdeburg-Stendal)

Presseartikel