Navigation

Jump to main content
Mechanical Engineering
Programs
Automobilproduktion und -technik
Regelstudienzeit:
4 Semester
Studienbeginn:
in der Regel im Wintersemester
Voraussetzungen:
Die Zugangsvoraussetzung f├â┬╝r den Masterstudiengang Automobilproduktion und -technik erf├â┬╝llt, wer an der Technischen Universit├â┬Ąt Chemnitz im Bachelorstudiengang Automobilproduktion oder im Bachelorstudiengang Automobilproduktion und -technik oder wer in einem inhaltlich gleichwertigen Studiengang einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworben hat. ├â┬ťber die Gleichwertigkeit sowie ├â┬╝ber den Zugang anderer Bewerber entscheidet der Pr├â┬╝fungsausschuss.
InhalteDie Produktion von Automobilen sowie die vor- und nachgelagerte Industrie sind für den Wirtschaftsstandort Deutschland und insbesondere auch für den Freistaat Sachsen von hoher Bedeutung. Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, vor allem für die Automobil- und Zulieferindustrie, fordern verstärkt hochqualifiziertes ingenieurwissenschaftliches und -technisches Personal für den Einsatz im In- und Ausland. Die Absolventen der Automobilproduktion sind in der Lage, Produkte und komplexe Produktionssysteme der Automobil- und Zulieferindustrie zu planen, zu projektieren, herzustellen und zu betreiben. Der Studiengang befasst sich tiefgründig mit den betrieblichen Abläufen, den Produktionsausrüstungen, den Fertigungsverfahren und den Werkstoffen in der Automobilproduktion.

Aufbau

1. bis 3. Sem.
Basismodule Mathematisch-naturwissenschaftliche Grundlagen (Wahl 1 aus 2)
Studienrichtung AutomobilproduktionStudienrichtung Automobiltechnik
Basismodule Ingenieurwissenschaftliche Anwendungen
Ergänzungsmodule Interdisziplinäre Lehrinhalte
Vertiefungsrichtungen
zu SR Automobilproduktion:
(Wahl 1 aus 3)
zu SR Automobiltechnik:
Produktionstechnik Produktionsplanung und Logistik Antriebstechnik Brennstoffzellenantriebe
4. Sem.
Modul Master-Arbeit

Studienplan

Berufseinstieg Foto: pixabay

Dieser Studiengang richtet sich an Personen, die:

  • sich für Fahrzeuge und mobile Systeme interessieren
  • Interesse an Technik und Organisation mitbringen
  • für Produktion (Konstruktion, Fertigung, Fabrikbetrieb) begeistert sind und
  • einen vielseitigen und anwendungsorientierten Studiengang absolvieren wollen.

´╗┐Marcus Haberecht, Student:
»Als Student der Automobilproduktion interessiere ich mich sehr stark f├╝r die Produktionstechnik, die Produkt- und Prozessgestaltung. Diese Themen werden im Studium ausf├╝hrlich behandelt. Die Qualit├Ąt und Inhalte der Lehrveranstaltungen sowie das Engagement der Lehrkr├Ąfte sind sehr gut. Ich bin fest davon ├╝berzeugt, dass sich mit dem Master-Abschluss die Chancen auf einen interessanten Job verbessern und freue mich schon jetzt auf meinen sp├Ąteren Einsatz in der Industrie.«

Prof. Dr.-Ing. ´╗┐Betram Reinhold, Management der Audi AG:
»Deutschland, die Heimat der Automobilproduktion, ist im internationalen Vergleich als wichtigster Ausgangspunkt f├╝r notwendige und moderne Entwicklung zu sehen. Dabei sind junge Maschinenbauer, Produktionstechniker, Materialforscher, Designer und ├ľkonomen gefragt. Ich sehe im Masterstudiengang Automobilproduktion der TU Chemnitz ein ideales Ausbildungskonzept, um Fachwissen aus diesen Bereichen in einer pers├Ânlichen Vertiefungsrichtung zu erwerben, sich zu profilieren und f├╝r eine T├Ątigkeit in der Industrie zu qualifizieren.«

Prüfungsausschussvorsitzender
Portrait: Prof. Thomas von Unwerth
Prof. Thomas von Unwerth
Fachstudienberatung
Portrait: Prof. Thomas von Unwerth
Prof. Thomas von Unwerth
Michael Schrank
  • Phone:
    +49 371 531-39397
  • Fax:
    +49 371 531-839397
  • Email:
  • Address:
    Reichenhainer Stra├če 70, 09126 Chemnitz
  • Room:
    2/A208 (new: C21.208)

Press Articles