Navigation

Inhalt Hotkeys

Weiterbildungsangebote

Weiterbildungsangebote

Das Zentrum für den wissenschaftlichen Nachwuchs bietet den NachwuchswissenschaftlerInnen der TU Chemnitz vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und stellt ein breites Spektrum an fachübergreifenden Kursen bereit.

Zentrales Anliegen ist es - im Sinne des Paradigmas lebenslangen Lernen - den wissenschaftlichen Nachwuchs in einer positiven Persönlichkeitsentwicklung zu unterstützen und ihm die Möglichkeit zu geben, Inhalte aus dem Bereich der Schlüssel- und Führungskompetenzen auf aktuelle und zukünftige Tätigkeitsbereiche übertragen und anzuwenden zu können.

Mit unserem Weiterbildungsangebot bieten wir Kurse an, die NachwuchswissenschaftlerInnen dabei unterstützen, die Promotionsphase erfolgreich zu meistern und ihnen darauf ausgerichtetes Know-how mit auf den Weg zu geben. Ebenso gibt es Angebote, mit denen sich NachwuchswissenschaftlerInnen Schlüsselkompetenzen aneignen können, die sie sowohl für ihre akademische als auch außerakademische berufliche Laufbahn benötigen. Ergänzt wird das Programm durch Seminare, die gezielt die internationale Forschungskompetenz stärken und sie auf die Arbeit in der internationalen Wissenschaftsgemeinschaft vorbereiten.

Unser Angebot richtet sich an alle DoktorandInnen, Postdocs, HabilitandInnen und JuniorprofessorInnen der TU Chemnitz. Workshops, die im Rahmen des Projektes InProTUC angeboten werden, richten sich ausschließlich an DoktorandInnen.

In Kooperation mit dem Projekt „International Promovieren an der TU Chemnitz“ (InProTUC) bietet das Zentrum für den wissenschaftlichen Nachwuchs (ZfwN) zum Wintersemester 2017/18 folgendes gemeinsames Programm an:


Freie Plätze
Wenige freie Plätze
Warteliste
Geschlossen
Freie Plätze
Wenige freie Plätze
Warteliste
Geschlossen

Dieser Workshop wird durch das Hochschulidaktische Zentrum (HDS) und das Projekt "Lehrpraxis im Transfer" (LiT) angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Anmeldung: bis zum 02.04.2018 über die Einschreibung des OPAL-Kurses.

Termin: 16.04.2018 | 09.00 - 10.30 Uhr
Dozent: Dr. Thomas Franke
Ort: Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz, Raum: N.N.

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Dieser Workshop wird durch das Hochschulidaktische Zentrum (HDS) und das Projekt "Lehrpraxis im Transfer" (LiT) angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Anmeldung: bis zum 30.04.2018 über die Einschreibung des OPAL-Kurses.

Termin: 14.-15.05.2018 | 10.00 - 17.30 Uhr
Dozenten: Dr. Claudia Bade, Dr. Cornelia Kenneweg
Ort: Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz, Raum: N.N.

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Writing a successful research proposal requires strong research skills, content knowledge, writing proficiency, and organizational ability. The workshop Grant Writing provides doctoral candidates with the background, skills, and key steps necessary to develop a competitive funding proposal. Developing a strong research idea and considering funding resources is as important as understanding the elements of a proposal package. By writing and reviewing typical grant components, students learn how to outline a grant proposal start to finish.

Objectives

  • Know how to develop, organize, and outline a research grant proposal
  • Understand the essential components of a grant proposal package
  • Be able to write a compelling abstract

The workshop combines presentation (including video clips), discussion (partner, small group, round table), and practical hands-on exercises. Copies of research proposal checklist, writing guideline, list of useful phrases, and various sample abstracts will be provided.

Participants should think about a possible topic for a research application (now or in the future) and should bring their current or past proposal (if they have such) as well as their laptop computer with any operating system for writing exercises.

The workshop will be held in English.

 

Termin: 07.05.2018 | 09.30 - 17.00 & 08.05.2018 | 09.30 - 13.00 Uhr
Dozent: Dr. Anne Hamker
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Die aktuellen Promotions-, Habilitationsordnungen der TU Chemnitz sind die Grundlage für Ihre Promotion/Habilitation. Der Paragraph zur Veröffentlichung beinhaltet die Onlinepublikation und bildet damit den Wandel beim Wissenschaftlichen Publizieren ab. Auf diesem Weg kann die Veröffentlichungspflicht einfach, schnell und kostengünstig erfüllt werden. Sie erreichen mit Ihrer Arbeit eine hohe Sichtbarkeit.

Im Kurs erhalten Sie Hinweise zu Dateianforderungen, zum Upload und zu rechtlichen Belangen.

Gern beantworten wir Ihre Fragen zur Parallelveröffentlichung im Verlag, zu kumulativen Arbeiten,  zur Vergabe von freien Lizenzen und mehr. Es empfiehlt sich diese vorab an die Referentin zu senden.

Kennen Sie unsere Services zum Publizieren?

https://www.tu-chemnitz.de/ub/publizieren/index.html

Einführende Vorträge ins Thema finden Sie unter:

https://www.tu-chemnitz.de/ub/kontakt-und-wir/texte/presse.html#weitere

 

Termin: 17.05.2018 | 16.00 - 17.30 Uhr
Dozentin: Ute Blumtritt
Ort: Schulungsraum der Zentralbibliothek

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Für Einsteiger in Betreuungs- und Projektaufgaben im Universitätsbereich

Bei der Übernahme von Betreuungs- und Projektaufgaben im Universitätsbereich gilt es, rasch die erforderlichen Führungsqualitäten zu entwickeln, um gesteckte Ziele wirklich zu erreichen, auftretende Probleme zu lösen und sowohl sich selbst, als auch andere nachhaltig zu motivieren.

Voraussetzungen dafür sind neben einer entsprechenden persönlichen Reife ein vertieftes Verständnis der damit verbundenen Rollen, Methoden und Arbeitsweisen im Führungsprozess.

Die Teilnehmer/innen erhalten im Seminar die Gelegenheit, ihr Führungsrollenbild zu reflektieren, an wichtigen Punkten praktische Führungskompetenzen zu entwickeln und sich anhand von Fallübungen in der motivierenden und problemlösenden Gesprächsführung zu vervollkommnen.

Inhalte:

- Besondere Führungsherausforderungen in der Anfangsphase

- Führungsrolle, Führungsstil und situatives Führungsverhalten in Einklang bringen

- Das richtige Nähe-Distanzverhältnis in der Führungsarbeit

- Mit verschiedenen Charakteren im Führungsprozess umgehen lernen

- Problemlösungs- und Motivationsgespräche zielgerichtet führen

 

Methoden:

Kurze Lehrvorträge, Einzel- und Gruppenarbeit, Gesprächsübungen mit Feedback, Erfahrungsaustausch

Termin: 29.-30.05.2018 | 09.00 - 16.00 Uhr
Dozent: Dr. Armin Schiller
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

In this seminar, participants will review qualitative research methods (e.g. interviews, participant observation) taking challenges related to data collection in an international field into account.

Conducting research in an international context may be very challenging. And it is not only a question of language. Cultural issues play an important role and they may sometimes not be taken into consideration. This workshop aims to enhance the participants’ awareness on how cultural issues can affect their research and enable them to adjust methods accordingly.

During the workshop, participants analyze cultural challenges at different stages of their research, including research preparation, language and translation, researcher identity, relationship building or choosing interview sites. Additionally, ethical issues will be addressed.

Several texts as well as examples from the field will be used during the workshop. Participants are welcome to bring own examples, questions or challenges they are facing and that could be analyzed.

This Workshop is offered within the project InProTUC and is promoted by the German Academic Exchange Service and funded by the Federal Ministry for Education and Research.

Termin: 01.06.2018 | 09.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Dr. Verónica Fernández Caruncho
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Steckst Du in einer schwierigen Situation mit Deiner Promotion? Wünschst Du Dir Unterstützung, aber weißt nicht genau welcher Art und von wem oder wie Du sie einfordern kannst? Hast Du gerade keinen Mut, keine Kraft oder keine zielgerichtete Idee, was ein nächster konstruktiver Schritt sein kann? Denkst Du vielleicht sogar daran, Deine Promotion abzubrechen? Dann bist Du hier genau richtig.

 

Schwierige Phasen und Krisen in der Promotion gehören zum Prozess des Promovierens. Sie zu meistern und einen konstruktiven Weg aus ihnen zu finden, ist Teil der Herausforderung, der man sich stellt, wenn man ein so langes und komplexes Projekt wie eine Promotion in Angriff nimmt. Manchmal reichen aber der eigene Werkzeugkoffer, die eigene Kraft und Bemühungen nicht aus, um einen Weg aus einer solch krisenhaften Etappe zu finden. Dann ist es nicht nur hilfreich, sondern höchst professionell in Dialog zu treten, sich Unterstützung zu holen und mit neuen Anregungen von außen einen frischen Blick auf die eigene Situation zu bekommen.

 

In vertrauensvollem Rahmen werden ein kreativer und produktiver Umgang mit krisenhaften Situationen erarbeitet, hilfreiche Methoden vorgestellt und eingeübt. Gemeinsam suchen wir nach sinnvollen, effektiven und realistischen Schritten, die Du gehen kannst. In einem Wechsel aus Inputs, Empowermentübungen, Klärungs- und Visionsarbeit bis hin zur konkreten Handlungsplanung erarbeiten wir Deinen Weg aus der Krise.

Termin: 04.06.2018 & 02.07.2018 | 09.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Dr. Sanna Schondelmayer
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Dieser Workshop wird durch das Hochschulidaktische Zentrum (HDS) und das Projekt "Lehrpraxis im Transfer" (LiT) angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Anmeldung: bis zum 29.05.2018 über die Einschreibung des OPAL-Kurses.

Termin: 12.06.2018 | 09.00 - 12.00 Uhr
Dozentin: Jun.-Prof. Dr. Gala Rebane
Ort: Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz, Raum: N.N.

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Forschen heißt Schreiben und gelesen werden. Publish or perish: Ein Schriftenverzeichnis ist Kernbestandteil jeder wissenschaftlichen Bewerbung, Veröffentlichungen machen die eigene Forschung weit sichtbar. Fachaufsätze oder Monographie sind Bestandteil der Promotionsordnung. Ein frühes Feedback von der Fachöffentlichkeit zur eigenen Forschung und dem Forschungsdesign inspiriert, der Perspektivwechsel von der Herausgeberschaft zur Rezension schärft die eigene Argumentation. Im Workshop wird vermittelt, welche Vor- und Nachteile die verschiedenen Publikationsformen und Publikationsorgane bieten, wie man durch Eigeninitiative Publikationsaufträge erhält bzw. erfolgreich Publikationsangebote platziert – und strategisch das Publikationsoutput plant. Sie erhalten das Knowhow, um Ihr eigenes strategisches Netzwerk innerhalb der Scientific Community aufzubauen und zu respektablen Publikationsergebnissen zu kommen. Networking ist ein Weg, um an angesehenen Publikationsprozessen beteiligt zu werden. Ein weiterer Fokus des Workshops liegt auf der Anbindung an die Scientific Community. Wie knüpft man wissenschaftliche Netzwerke knüpft und was sind hierbei die do’s und don’ts? Welche Strategie bringt welche Netzwerke und welche (thematischen, fachlichen) Schwerpunkte sind sinnvoll? Wie werden die unterschiedlichen Textsorten und Publikationsorgane innerhalb der Wissenschaftshierarchie bewertet? Wie plane ich mein Arbeits- und Zeitbudget dabei und welche Synergien lassen sich erreichen? Ziel des Workshops ist es, dass die TeilnehmerInnen eigene Netzwerk- und Publikationsstrategien und konkrete Publikationsvorhaben entwickeln. Diese können strategisch die Wissenschaftskarriere befördern oder in potentielle neue Beschäftigungsfelder führen.

Themen:

  • Textsorten und Publikationsformen
  • Publikationsanalyse, strategische Themen
  • Wahl des Publikationsorgans, der Publikationspartner
  • Zeit- und Arbeitsplanung
  • Verlagskontakt und Publikationsprozesse
  • Finanzierungsmöglichkeiten
  • Networking und Publikationen
  • Anbindung an die Scientific Community
  • Synergieeffekte nutzen

Methoden: Die Seminarmethodik wechselt zwischen Input, Einzel-, Paar- und Gruppenübungen und interaktiven Phasen.

Termin: 07.06.2018 | 09.00 - 17.00 Uhr & 08.06.2018 | 09.00 - 15.00 Uhr
Dozentin: Dr. Dunja Mohr
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Pursuing your PhD is a complex and long lasting project, which is much easier to master with sufficient planning. Therefore, the workshop imparts working and planning techniques to cope with restrictions of time and finance, risks, and different expectations. These techniques are borrowed from general project management and are adapted to the PhD phase. That is why on one hand the course will provide basic insights into project management as it is applied in various kinds of organizations, including industry. On the other hand, it contains many links to characteristics of the scientific system as well as real life examples from PhD situations. Another major topic is the reflection of the leadership experienced at work and ways to build a successful relationship with your supervisor. Note that this course is not about universal golden planning rules. Instead, every participant will get the chance to find their individual approach to the topic; how much and what kind of planning is sufficient can only be answered by yourself. According to that, it will be part of the course to work on the plans for your PhD, based on your personal goals and framework.

The workshop will be held in English.

Termin: 13.-14.06.2018 | 09.00 - 16.00 Uhr
Dozent: Alexander Egeling
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Zur Vorbereitung auf die erfolgreiche Übernahme zukünftiger Führungspositionen

 

Wer heute und in Zukunft erfolgreich führen will, muss sich in weitem Maße auf eine völlig neue Führungssituation einstellen. Sich rasch ändernde Rahmenbedingungen, steigende Komplexität der Arbeitswelt und sich deutlich wandelnde Ansprüche der Mitarbeitenden (z.B. Generation Y) sind Beispiele dafür.

Nicht in allen Unternehmen und Einrichtungen ist diese Erkenntnis schon angekommen, so dass manche wohl noch schwierige Zeiten durchleben werden. Das betrifft letztlich auch deren Beschäftigte.

Um hier selbst „gut aufgestellt“ zu sein, wird Ihnen das Seminar im Spektrum der Führungskonzepte Orientierung geben und darauf aufbauend das eigene Führungs-verhalten reflektieren helfen. Es wird Sie anhand praktischer Übungsbeispiele auf die Anforderungen einer zukunftsfähigen Führungstätigkeit einstimmen.

 Inhalte:

- Aktuelle Führungskonzepte – Überblick und Standortbestimmung

- Rolle, Aufgaben und neue Arbeitsweisen der zukünftigen Führungskraft

- Die Herausforderungen der Anfangsphase meistern

- Das richtige Nähe-Distanzverhältnis in der Führungsarbeit

- Mit verschiedenen Charakteren im Führungsprozess umgehen lernen

- Problemlösungs- und Motivationsgespräche zielgerichtet führen

Methoden:

Kurze Lehrvorträge, Einzel- und Gruppenarbeit, Gesprächsübungen mit Feedback, Erfahrungsaustausch

Termin: 19.-20.06.2018 | 09.00 - 16.00 Uhr
Dozent: Dr. Armin Schiller
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

As a major aspect of academic publishing, posters are an integral part of almost every scientific conference. Their purpose is to highlight and visualize research results as effectively as possible and invite discussion.

In this workshop, participants learn how to conceive and develop a clearly structured poster in order to attract the attention of their target audience. They will also learn the importance of moving away from densely-packed, high word count formats still so common today. 

Specially tailored to the requirements of scientific presentations, the workshop conveys
a basic knowledge of design and layout techniques, e.g. targeted text formatting, optimizing images and graphs, handling proportions and the use of professional layout grids.

Participants will acquire essential skills how to present their research work visually well organized, attractive, eye-catching and focused on the most relevant items, and will have the opportunity to put directly into practice what they have learned.

To profit the most from this workshop, participants are required to bring individual material (text, images, graphs etc.) of their current research work or recently designed posters as well as their laptops and PowerPoint.

This Workshop is offered within the project InProTUC and is promoted by the German Academic Exchange Service and funded by the Federal Ministry for Education and Research.

Termin: 25.06.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Birgit Lukowski
Ort: 1/202

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Dieser Workshop wird im Rahmen des "ESF-Projekt: Akademische Integration" angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an integration-esf@tu-chemnitz.de

Termin: 26.06.2018 | 13.30 - 16.30 Uhr
Dozent: Jun.-Prof. Dr. Gala Rebane, Ashutosh Loyalka
Ort: Technische Universität Chemnitz, Reichenhainer Straße 90, 09126 Chemnitz, Raum: 2/NK004

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Dieser Workshop wird im Rahmen des "ESF-Projekt: Akademische Integration" angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail an integration-esf@tu-chemnitz.de

Termin: 27.06.2018 | 13.30 - 16.30 Uhr
Dozent: Jun.-Prof. Dr. Gala Rebane, Liang Chen
Ort: Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz, Raum: 1/367

Die Anmeldung für diesen Workshop ist leider nicht mehr möglich. Der Workshop hat bereits begonnen.

Effective communication skills are essential for a scientist’s career. Whether at a conference, during a job interview, a seminar, or simply explaining to non-experts what you do – the opportunities to present your research topics to different audiences are manifold. Just like the original research paper the scientific talk is part of the academic communication culture.

Participating in this course will allow you to improve your presentation skills, receive feedback on your presentation style and equip you with techniques to give concise and convincing scientific talks.

 

Course content

  • Preparing clear visual slides & appropriate data presentation
  • Engaging with the audience
  • Presenting in English as a non-native speaker
  • Ensuring Scientific Fairness

Termin: 10.07.2018 | 09.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Dr. Johanna Havemann
Ort: 1/202

Project management has been proven to be the most effective method in business and scientific work. This intensive and hands-on course gives you the skills to ensure your actual and prospective projects. You will gain a strong working knowledge of the basics of project management and be able to immediately use that knowledge to effectively manage work projects. At the end, you will be able to identify and manage the product scope, build a work breakdown structure, create a project plan, define and allocate resources, manage the project development, identify and manage risks, and understand the project procurement process.

 

Content:

  • Basics of project management,
  • Role players in scientific and professional projects,
  • Risk factors,
  • Structuring, planing and realization of projects,
  • Tools and methods.

 

Termin: 12. & 13.07.2018 | 09.30 - 17.00 Uhr
Dozent: Sandro Freudenberg
Ort: 1/202

Scientists have to give arguments in many different contexts: in their publications, in grant applications, in lab meetings and in conference presentations. Nevertheless, the bases for strong and correct arguments are not always fully clear to them. Logic provides extremely helpful tools for scientists to develop their arguments in a coherent, well-structured and convincing way. The seminar gives an introduction to the most important concepts of logic: premises and conclusions of arguments, validity and soundness of arguments, deductive vs. inductive reasoning, common types of inferences and fallacies. The idea of the seminar is to use these concepts as a toolbox which provides very useful techniques for everyday scientific work. The participants learn how to reconstruct arguments from scientific texts, how to give well-structured and logically valid arguments, and how to avoid misunderstandings. There are two main sets of exercises: one for written argumentation and one for oral argumentation.

Contents

  • basic concepts of logic (validity and soundness or arguments etc.)
  • inductive and deductive arguments
  • common types of fallacies
  • reconstructing arguments from texts
  • tips and exercises for written argumentation
  • tips and exercises for oral argumentation

 

Objectives

The participants...

  • state their arguments in a precise and logically coherent way
  • learn to quickly identify the strengths and weaknesses of arguments
  • learn how to break-down arguments into their logical structure
  • train analytical thinking

The workshop will be held in English.

Termin: 16.-17.07.2018 | 09.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Sanja Dembic
Ort: 1/202

This workshop is aimed in particular at natural scientists (Faculties for the Natural Sciences, Mathematics, Mechanical Engineering, Electrical Engineering, Information Technology and Computer Science). The lecturer will assist participants in developing individual strategies for writing and publishing research papers and provide a useful “writing toolbox” for future reference.

Course description:
The reforms which have been implemented since the Bologna Process have led to a number of significant changes: an increasing number of courses at universities are being held in English, and postgraduate and doctorate students are frequently choosing to write their theses or dissertations in English to reach a wider audience. In this seminar, participants will become familiar with various aspects of clarity which are essential for producing logical, reader-friendly prose. As well as examining the various stages in the writing process, we will focus on the structure of abstracts, using examples of “best practice” articles, and closely look at how a professional research paper should be written. In doing so, participants will enrich their academic lexical repertoire and be able to identify common errors which frequently arise in academic texts.

Participants are advised to take along excerpts of personally written articles for discussion and analysis. An abstract of approx. 200 words (if available) or an excerpt from an article can be sent to the course coordinator one week before the start of the seminar. It will be corrected and returned during the seminar.

Topics:
- Planning and organising a research paper
- Writing effective introductions and conclusions
- Developing ideas and coherent arguments
- Paragraph structure
- Punctuation academic vocabulary and register
- Summarising and paraphrasing (the abstract)

Termin: 18.-19.07.2018 | 10.00 - 17.00 Uhr
Dozentin: Lorraine Mannion
Ort: 1/202

Dieser Workshop wird durch das Hochschulidaktische Zentrum (HDS) und das Projekt "Lehrpraxis im Transfer" (LiT) angeboten.

Um alle Informationen und Inhalte zu diesem Workshop einzusehen, folgen Sie bitte der Verlinkung über den Dozenten.

Anmeldung: bis zum 01.08.2018 über die Einschreibung des OPAL-Kurses.


Termin: 15.08.2018 | 09:00 - 18:30 Uhr
Dozentin: Nathalie Freitag M.Sc.
Ort: Technische Universität Chemnitz, Straße der Nationen 62, 09111 Chemnitz, Raum: N.N.

There are many questions, if you start looking for a job in a company the first time. The series of seminars “Find a Job in Germany´s Industry” gives an overview of most important topics related to the job search specifically for international PhDs.

In the module “Job Search & Application Training” you will learn how to target your search for future employment, and where you can look for vacancies. There will also be explanation and practice about the meaning of typical German phrases in job advertisements. In the second part you will understand how to write your cover letter and CV, and how best to adapt your application to the job offer. You will get application examples and advice for your certificate selection. Moreover you will receive many important hints for your application period. The final part gives you an overview of the current situation regarding work permits and their conditions. After the seminar you can get an individual feedback for your application documents.

The course will be held in English. This series of seminars consist of two consecutive one-day modules. You have to register for each of them separately. The other seminar about “Job Interviews” is going to take place on 27.09.18."

This Workshop is offered within the project InProTUC and is promoted by the German Academic Exchange Service and funded by the Federal Ministry for Education and Research.

Termin: 26.09.2018 | 09.30 - 17.00 Uhr
Dozentin: Heidi Störr
Ort: 1/202

There are many questions if you start looking for a job in a company the first time. The series of seminars “Find a Job in Germany´s Industry” gives an overview of most important topics related to the job search specifically for international PhDs.

The module “Job Interview Training” prepares you for a successful participation in job interviews. You will rehearse introducing yourself to become more self-confident. Moreover, you are introduced to typical questions asked and ways of answering them while avoiding common mistakes. Beyond that, you will get general information about the interview structure, suitable clothing and salary negotiation strategies. A specific focus is given to salaries which also includes research tips and a calculation sheet.

Preparation: To ensure an effective training please bring a printed job description of your preferred job or select an example for your field of interest and prepare a short self-introduction talk.

The course will be held in English. This series of seminars consist of two consecutive one-day modules. You have to register for each of them separately. The other seminar about “Job Search & Applications” is going to take place on 26.09.18."

This Workshop is offered within the project InProTUC and is promoted by the German Academic Exchange Service and funded by the Federal Ministry for Education and Research.

Termin: 27.09.2018 | 09.30 - 17.00 Uhr
Dozentin: Heidi Störr
Ort: 1/202

Sie vermissen ein bestimmtes Weiterbildungsangebot im Programm?

Sie sehen speziellen Qualifizierungsbedarf in einem weiteren Bereich?

Sie haben eine Workshop-Idee, die auch für andere NachwuchswissenschaftlerInnen von Interesse ist?

Gern führen wir auch Workshops auf Anfrage durch. Sagen Sie uns, zu welchem Thema Sie einen Workshop besuchen wollen und wann dieser ungefähr stattfinden sollte. Idealerweise haben Sie dazu noch fünf/sechs weitere Interessenten, die mit Ihnen an diesen Workshop teilnehmen wollen.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge.


Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld mit einer gültigen E-Mail-Adresse aus.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.


Downloads

Presseartikel