Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

"Zentrum für Fitness und Gesundheit" in Campusnähe

Gesundheitsfördernde Sport- und Bewegungsangebote können von allen Studierenden und Uni-Mitarbeitern zu moderaten Preisen genutzt werden - Eröffnung am 5. Juni 2007

*

Das Projektteam vom "Zentrum für Fitness und Gesundheit" ist guter Dinge: Thorsten Brieger, Dr. Manuela Trillitzsch, Angela Glaß, Sebastian Teske und Markus Kumer (v.l.) freuen sich auf die Eröffnung. Foto: Thomas Doriath

Das Zentrum für Fitness und Gesundheit (ZFG) der Technischen Universität Chemnitz öffnet am 5. Juni 2007 in der Reichenhainer Straße 31-33 seine Pforten. Im ZFG finden künftig unter wissenschaftlicher Betreuung des Institutes für Sportwissenschaft der TU verschiedene gesundheitsorienterte Bewegungs- und Sportkurse statt. Dieses Angebot, das sich vor allem an Angehörige der TU Chemnitz richtet, lässt sich in zwei Bereiche unterteilen: "Wir bieten Sportkurse für eher leistungsorientiert Trainierende an, die auch an Wettkämpfen teilnehmen wollen. Unser Schwerpunkt liegt jedoch auf fitness- und gesundheitsorientierten Sportangeboten für all diejenigen, die ihre allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit verbessern oder erhalten wollen", zeigt Prof. Dr. Henry Schulz, Inhaber der Professur für Sportmedizin/-biologie an der TU Chemnitz, die Ziele des ZFG auf.

"Wir bieten im Zentrum für Fitness und Gesundheit erstmals Kurse wie beispielsweise KATA, eine Art karnevallistischen Tanz, Step Aerobic oder Hot Iron an. Diese Einführungsangebote gelten im Zeitraum vom 11. Juni bis 10. August 2007 zu einem Sonderpreis von fünf Euro pro Kurs. Daneben werden natürlich auch bewährte Programme wie Pilates, Bauch-Beine-Po oder Rücken-fit angeboten", erläutert Dr. Manuela Trillitzsch, wissenschaftliche Assistentin am Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz. Für das Geräte- und Cardio-Training stehe jeweils ein Raum zur Verfügung, in zwei gesonderten Räumen werden darüber hinaus gesundheitsorientierte Kurse für Übergewichtige, Behinderte oder Personen mit Rückenbeschwerden angeboten. Abgerundet werden die Trainingsmöglichkeiten durch einen Kraftraum sowie eine Regenerations- und Entspannungsinsel. Die Sportstätte kann 71 Stunden pro Woche von Montag bis Samstag genutzt werden.

Neben dem umfangreichen gesundheitsorientierten Kursprogramm bietet das ZFG künftig auch sportmedizinische Sprechstunden an. "Dabei werden Fragen zu orthopädischen oder internistischen Problemen ebenso besprochen, wie Fragen zu Ernährung oder Gesundheit", so Prof. Schulz. Das Gesundheitskonzept des ZFG wird zudem an mehreren Tagen (12., 14. und 19. Juni 2007, jeweils um 16.30 Uhr) durch Ekkehard Bleidiestel vorgestellt.

Alles in allem bietet das ZFG ein ganzheitliches Konzept zum Thema "Fitness und Gesundheit" an - und das mit Beiträgen, "die Dank der Unterstützung der Universitätsleitung studenten- beziehungsweise mitarbeiterfreundlich bleiben", betont Prof. Dr. Thomas Milani, Direktor des Institutes für Sportwissenschaft der TU Chemnitz.

Das ZFG: http://www.tu-chemnitz.de/phil/sportwissenschaft/ZFG/news.php

Weitere Informationen erteilt Dr. Manuela Trillitzsch, Telefon (03 71) 5 31 - 32 944, E-Mail manuela.trillitzsch@phil.tu-chemnitz.de

(Autor: Thomas Doriath)

Mario Steinebach
01.06.2007

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel