Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

„Migration in Geschichte und Gegenwart“

Neue Ringvorlesung der TU Chemnitz startet am 3. April 2019 im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz – Erste Vorlesung richtet Fokus auf die Verteilung Geflüchteter innerhalb der EU

Migration ist eine Konstante in der Entwicklung der Menschheit. Wohnortverlagerungen über kürzere und längere Distanzen fanden in allen Epochen der Geschichte statt. Die Auslöser und Konsequenzen von Migrationsprozessen sind unterschiedlich, bieten jedoch auch viel Stoff zum Vergleich. Migration ermöglicht nicht nur den Migrantinnen und Migranten, ihre bisherigen Referenzsysteme neu zu kalibrieren, sondern fordert zugleich die sesshafte Bevölkerung immer wieder heraus, neu über die Konstituierung ihrer Gesellschaft nachzudenken.

Auf einen Streifzug durch die Geschichte und Gegenwart der Migration begibt sich im Sommersemester 2019 eine öffentliche Ringvorlesung, die vom Institut für Europäische Studien und Geschichtswissenschaften in Kooperation mit dem Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz (SMAC) angeboten wird. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Chemnitz und anderer Institutionen referieren zu verschiedenen Migrationsprozessen in historischer und aktueller Perspektive weltweit. Sie berichten über die Wahrnehmung von – und die Erinnerung an – Migration und laden zur Diskussion über aktuelle Migrationsphänomene ein. Die Ringvorlesung begleitet die Ausstellung „2 Millionen Jahre Migration“, die vom 1. Mai bis 14. Juli 2019 im SMAC präsentiert wird.

Den Auftakt übernimmt Prof. Dr. Matthias Niedobitek, Inhaber der Professur für Europäische Integration der TU Chemnitz. Er spricht am 3. April 2019 zum Thema „Reformierung von Dublin III“. Eine Reform der sogenannten Dublin III-Verordnung soll für eine gerechtere Verteilung Geflüchteter innerhalb der EU sorgen. Die Vorlesung schildert die Hintergründe und den Stand der Dinge.

Diese und alle weiteren elf Vorlesungen finden im Vortragssaal des SMAC in Chemnitz, Stefan-Heym-Platz 1, statt und beginnen jeweils um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Programm der Ringvorlesung „Migration in Geschichte und Gegenwart“: https://mytuc.org/drjc

Weitere Informationen zur Ringvorlesung erteilen Prof. Dr. Birgit Glorius, Professur Humangeographie mit dem Schwerpunkt Europäische Migrationsforschung, Telefon 0371 531-33435, E-Mail birgit.glorius@phil.tu-chemnitz.de, sowie Prof. Dr. Martin Clauss, Inhaber der Professur Europa im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit, Telefon 0371 531-35218, E-Mail martin.clauss@phil.tu-chemnitz.de.

Kontakt zum SMAC: Jutta Boehme, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon 0371 911999-65, E-Mail jutta.boehme@lfa.sachsen.de

Mario Steinebach
15.03.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel