Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Neue Folge "TUCscicast" ist online

Im Wissenschaftspodcast der TU Chemnitz spricht Medienforscherin Miriam Schreiter über den Tod – im Computerspiel

Klempner stürzen sich von Klippen, auf virtuellen Schlachtfeldern stapeln sich die Leichen. Der Tod ist in Videospielen allgegenwärtig. Warum aber ist ein so negativ besetztes Thema eigentlich so präsent in Videospielen und welche Funktion übernimmt der Tod dabei?

Diese und weitere Fragen stellt dieses Mal nicht wie gewohnt Isabel Woop von detektor.fm, sondern ihr Chemnitzer Kollege und Wissenschaftler Dr. Andreas Bischof. Er hat dazu in dieser Folge des TUCscicast Dr. Miriam Schreiter in ihrem Büro am Institut für Interkulturelle Kommunikation der Technischen Universität Chemnitz besucht und sich mit ihr über ihre Dissertation zum Tod im Computerspiel unterhalten.

TU-Forschung, die ins Ohr geht

Der Podcast ist im Web der TU Chemnitz, auf Apple Podcast, Spotify und Deezer verfügbar und können auch direkt als RSS-Feed in jeder Podcast-App abonniert werden.

Produziert werden die Folgen von „Die Podcastproduzenten“ der BEBE Medien GmbH, die auch den Online-Radiosender „detektor.fm“ betreibt. Die Redaktion freut sich über Feedback per E-Mail an: tucscicast@tu-chemnitz.de

Weitere Informationen erteilt Dr. Andreas Bischof, Tel. 0371/531-32515, E-Mail andreas.bischof@informatik.tu-chemnitz.de

Matthias Fejes
05.03.2019

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel