Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Fachübergreifender Austausch von Wissenschaft und Praxis

Symposium der Chemnitzer Nachwuchsforschergruppe „SyNErgIt“ brachte Fachleute zum Thema „Synergetische Nutzung von Energie- und Informationstechnik“ an der TU zusammen

  • Teilnehmer des Symposiums im Seminarraum der TU Chemnitz.
    Das erste Symposium der Nachwuchsforschergruppe „SyNErgIt – Synergetische Nutzung von Energie- und Informationstechnik“ war gut besucht. Foto: Melanie Pfoh

Am 25. Oktober 2017 fand das 1. Symposium der ESF-geförderten Nachwuchsforschergruppe „SyNErgIt – Synergetische Nutzung von Energie- und Informationstechnik“ an der Technischen Universität Chemnitz statt. Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft referierten zu verschiedenen projektrelevanten Themen mit dem Schwerpunkt Energie. Neben der Investitionsplanung von Gasturbinenkraftwerken und dem Energiehandel wurde auf das Wärmeversorgungskonzept der Stadt Chemnitz, das kostenorientierte Management von Rechenzentren sowie das Engpassmanagement von Verteilnetzbetreibern eingegangen. Zu den Referenten gehörten Vertreter der eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, der Energy2market GmbH, der Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen (GWDG), der TenneT GmbH sowie der TU Chemnitz. Darüber hinaus präsentierten die Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher Poster zu ihren jeweiligen Forschungsschwerpunkten im Rahmen des Projektes und regten damit zu Fachdiskussionen an.

Das Fachsymposium ist als Plattform für den Wissenstransfer und fachlichen Austausch zum Themengebiet Energie konzipiert und wurde diesen Anspruch zu seiner Premiere aus Sicht der Organisatoren in vollem Umfang gerecht. Zum Abschluss des Förderzeitraums des Nachwuchsforscherprojektes im Jahr 2019 ist die Wiederholung einer derartigen Veranstaltung geplant, auf der die Ergebnisse der Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher der öffentlich präsentiert werden.

Stichwort: Nachwuchsforschergruppe SyNErgIt

Die Chemnitzer Nachwuchsforschergruppe „SyNErgIt – Synergetische Nutzung von Energie- und Informationstechnik“  verfolgt das Ziel, vor dem Hintergrund der Energiewende und dem damit verbundenen höheren Anteil der erneuerbaren Energien einen Ansatz zum Ausgleich regionaler Energieangebots- und -nachfrageunterschiede durch zeitliche und räumliche Beeinflussung des Energieverbrauchs von Datenzentren zu entwickeln. An dem interdisziplinären Projekt sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Chemnitzer Professuren Algorithmische und Diskrete Mathematik, Regelungstechnik und Systemdynamik, Kommunikationsnetze, Energie- und Hochspannungstechnik sowie Wirtschaftsinformatik II beteiligt.

Weitere Informationen: https://www.tu-chemnitz.de/wirtschaft/wi2/wp/de/projects/synergit/

Mario Steinebach
02.11.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel