Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Chemnitz feiert Industriekultur zwischen Vergangenheit und Zukunft

Von technischen Textilien bis zu Autoantrieben von morgen: TU Chemnitz beteiligt sich vom 22. bis 24. September 2017 facettenreich an den 8. Tagen der Industriekultur

Vom 22. bis 24. September 2017 feiert Chemnitz bereits zum 8. Mal die „Tage der Industriekultur“. In die Veranstaltung wird dieses Mal ein besonderes Jubiläum eingebunden, welches der Stadt allen Grund zur Freude gibt – 200 Jahre Louis Ferdinand Schönherr, der zusammen mit seinem Bruder Wilhelm als Erfinder des mechanischen Tuchwebstuhls in Sachsen gilt. Im Rahmen des Schönherr-Jahres finden zahlreiche Veranstaltungen deshalb auch in der revitalisierten schönherr.fabrik statt. Ein Ort an dem Chemnitzer Industriegeschichte geschrieben wurde und der viel zum guten Ruf der Stadt als Maschinenbaustandort beigetragen hat.

Innovationen aus den Uni-Labors beim „RAW – Das Festival der Industriekultur“

Zentrale Veranstaltung ist das „RAW – Das Festival der Industriekultur“. Am 23. und 24. September 2017 werden Jung und Alt in das Kreativhaus K40 in der schönherr.fabrik, Schönherrstraße 8,  eingeladen, wo Textilien eine besondere Rolle spielen. Deshalb zeigen auch verschiedene Bereiche der Technischen Universität Chemnitz Forschungsergebnisse rund um moderne Hightech-Textilien. So präsentiert die Professur Textile Technologien neben einem neuartigen gestrickten Turnschuh auch ein mit Naturfasern verstärktes Longboard und ein carbonfaserverstärktes Snowboard.  Vom Leistungsvermögen der an der Professur Fördertechnik der TU entwickelten textilen Fahrradseilspeichen können sich die Besucher bei einer Probefahrt selbst überzeugen. Das aus dieser Professur ausgegründete PI ROPE–Team stellt zudem den Stand ihrer aktuellen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten vor. Ein weiteres Gründerteam stellt ein futuristisches Fahrrad vor:  Das Gründerteam von „bowbike“ arbeitet an der Entwicklung eines ultraleichten Fahrradrahmens aus Kohlefasern und möchte mit ihrem „Bogenfahrrad“ den Markt revolutionieren. Die Gäste vom RAW-Festival können sich auch mit einem Flaschenzug, der mit einem 3 mm dünnen Hochleistungsseil arbeitet, selbst in die Höhe heben. Derartige Seile werden derzeit an der Professur Fördertechnik für den Einsatz in Regalbediengeräten optimiert.  Für Kinder gibt es außerdem im Kreativhaus besondere Angebote: Wer möchte kann sich Armbänder flechten oder Fingerpuppen stricken. Eine Handstrickmaschine steht ebenfalls zur Verfügung – hier kann unter Anleitung gern auch das Maschinenstricken ausprobiert werden.

Auch bei der Kinder-Uni laufen alle Fäden zusammen

Beim RAW-Festival ist am 24. September auch die Kinder-Uni Chemnitz an Bord. Die Juniorstudierenden können sich ab 14 Uhr davon überzeugen, wie faszinierend Textilien sein können. Dr. Heike Illing-Günther vom Sächsischen Textilforschungsinstitut, einem An-Institut der TU Chemnitz, entführt die Mädchen und Jungen in die Welt technischer Textilien und erzählt Geschichten von Campuszelten, Rennwagen und dem Sofa, auf dem man Schokolade essen darf.

Kita-Kids besuchen zur Frühschicht das “Wunderland Physik”

Kindergartenkinder und Grundschüler erleben bereits am 22. September in der sogenannten Frühschicht hautnah, was Naturwissenschaft und Technik bedeuten. Mit dem "Wunderland Physik" der TU Chemnitz begeben sich kleine Nachwuchsforscher in ein Schülerlabor. Zwei Gruppen der Chemnitzer Kindertagesstätten „Zwergenland“ sowie „Groß & Klein“ werden dort zukunftsbewegenden Fragen nachgehen: Was treibt das Auto der Zukunft an - Wasser, Sonne oder Wind? Oder alle drei Energiequellen gemeinsam? Spannende Experimente mit Licht und Brennstoffzelle sollen Antwort geben. "Und wenn sich die Sonne bei schönem Wetter zeigt, werden die Nachwuchsphysiker mit Sonnenlicht und Solartechnik kochen", kündigt Laborleiter Dr. Sascha Gruner an.

Weitere Informationen und die Anmeldungen zu den "Tagen der Industriekultur" und dem „RAW“-Festival finden sich unter http://chemnitz-tourismus.de/de/veranstaltungen-erleben/tage-der-industriekultur/

Mario Steinebach
04.09.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel