Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Mit neuem Schwung ans Werk

Neuauflage: Die "Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten" soll am 2. März 2017 dem Hinauszögern von Schreibprojekten ein Ende bereiten - Studierende aller Fakultäten sind eingeladen

Am 2. März 2017 laden das Projekt „TU4U“ und das Studentenwerk Chemnitz-Zwickau zur fünften „Langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ein. Von 18:30 bis 1:00 Uhr können Studierende der Technischen Universität Chemnitz in der Mensa auf dem Campus das Schreiben ihrer wissenschaftlichen Arbeiten in Angriff nehmen. Es darf gemeinsam geschrieben, diskutiert und motiviert werden. Neben Workshops rund um das Thema Schreiben und Schreibübungen werden individuelle Beratungen angeboten. Erstmals finden diese Beratungen auch in englischer Sprache statt. Das Universitätsrechenzentrum gibt eine Einführung in die technischen Aspekte bei der Anfertigung von wissenschaftlichen Arbeiten und die Universitätsbibliothek bietet einen Recherchekurs an. Entspannungsübungen und ein kreatives Rahmenprogramm sorgen für den notwendigen Ausgleich zum Sitzen und geben neuen Schwung. Wer also der Einsamkeit seiner vier Wände entfliehen möchte und gemeinsam mit anderen Studierenden unter professioneller Beratung seine wissenschaftlichen Arbeiten voranbringen möchte, ist herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die „Lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten“ ist übrigens eine weltweit zeitgleich stattfindende Veranstaltung und bietet Studierenden die Möglichkeit, das vielfältige Angebot ihrer Universität im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens in kompakter Form wahrzunehmen und gemeinsam die Motivation für Studium und Schreibprojekte aufrechtzuerhalten.

Weitere Informationen zur Veranstaltung in Chemnitz sind hier zu finden: www.tu-chemnitz.de/landah

Kontakt: Dr. Sara Rodefeld, Telefon: 0371-531 39187, E-Mail sara.rodefeld@phil.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
30.01.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel