Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Schüler

„Denk’ mit, denk’ nach! Mittelalter-Rezeption in deiner Stadt“

Chemnitzer Schüler forschen gemeinsam mit Studierenden und Wissenschaftlern der TU sowie dem Schloßbergmuseum und dem Staatlichen Museum für Archäologie - Projekt startet am 8. Dezember 2015

Die Stadt Chemnitz vermarktet sich als "Stadt der Moderne" und begeht doch im Jahr 2018 ein auf die Vormoderne verweisendes Stadtjubiläum: 875 Jahre, Erstnennung des "locus Kameniz" in einer Königsurkunde aus dem Jahr 1143. Dieses Ereignis bildet den Hintergrund für das Projekt „Denk’ mit, denk’ nach! Mittelalter-Rezeption in deiner Stadt“, das die Rezeption des Mittelalters in Chemnitz in den Blick nimmt und diese mit Bezug auf das Stadtjubiläum kritisch aufbereiten will.

Die Mittelalter-Rezeption in Chemnitz ist ein bislang weitgehend unerforschtes Thema. Schüler der Sekundarstufe I und II der Gymnasien Frankenberg und Einsiedel sollen selbst forschend aktiv werden und gemeinsam mit fortgeschrittenen Studierenden, Lehrern sowie Wissenschaftlern der Professuren für Sprach- und Literaturgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Christoph Fasbender) und der Professur für Europa im Mittelalter und der Frühen Neuzeit (Prof. Dr. Martin Clauss) und des Zentrums für Lehrerbildung der Technischen Universität Chemnitz, des Schloßbergmuseums und des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz den Spuren des Mittelalters und seiner Rezeption in Chemnitz folgen. Dabei geht es nicht nur darum Wissen zu kumulieren, sondern dieses zugleich aufzubereiten, um es auf einer Internetseite einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. In Workshops werden die Schüler zu wissenschaftlichem Arbeiten angeleitet und in wissenschaftliche Methoden eingeführt. Das Erlernte können sie dann selbst durch eigene Recherche in Archiven und Museen oder beim Durchführen von Interviews erproben.

Das Projekt, das über zwei Jahre laufen soll, wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert. Der Auftaktworkshop findet am 8. Dezember 2015 von 14 bis 16 Uhr im Schloßbergmuseum Chemnitz statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

(Autorin: Gesine Mierke)

Mario Steinebach
20.11.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel