Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Deutscher Architekturpreis 2015 würdigt TU-Gebäude

Unter 160 Projekten wurden neben dem Hauptpreis auch fünf Auszeichnungen ausgewählt, darunter der Umbau des Adolf-Ferdinand-Weinhold-Baus auf dem Campus

Der Deutsche Architekturpreis ist die wichtigste staatliche Auszeichnung für Architektur und wird seit 1971 verliehen. 2015 wurden insgesamt 160 Neubau-, Modernisierungs- und Sanierungsprojekte eingereicht. Die Jury unter Vorsitz des Architekten Prof. Volker Staab vergab neben dem Hauptpreis, der an das Büro Sauerbruch Hutton für das Projekt Immanuaelkirche und Gemeindezentrum Köln vergeben wurde, fünf weitere Auszeichnungen und sprach acht Anerkennungen aus.

Einer der fünf ausgezeichneten Projekte ist der Umbau des Adolf-Ferdinand-Weinhold-Baus der Technischen Universität Chemnitz, der im Oktober 2013 an die Nutzer übergeben wurde. Bauherr war der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Niederlassung Chemnitz. Den Auftrag realisierten Burger Rudacs Architekten aus München. Barbara Ettinger-Brinckmann, Präsidentin der Bundesarchitektenkammer, gratuliert neben dem Hauptpreisträger auch den mit Auszeichnungen und Anerkennungen bedachten Büros: "Sie haben mit ihren Bauwerken einen großartigen Beitrag für die Baukultur in unserem Land geleistet." Die diesjährige Preisvergabe findet am 12. Oktober 2015 im Anschluss an den Deutschen Architektentag in Hannover statt.

Übrigens: Bereits im vergangenen Jahr wurde der Weinhold-Bau der TU Chemnitz gewürdigt – mit dem Architekturpreis Beton 2014.

(Quelle: www.architekturpreis.de)

Mario Steinebach
27.05.2015

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel