Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Licht - Kamera - Action!

Das Studentenfernsehen der TU Chemnitz "StudiTV" sucht neue Mitglieder - kreative Ideen und eigene Produktionen erwünscht

  • Das Team von StudiTV im Wintersemester 2013/2014 hat Beiträge zu unterschiedlichen studentischen Themen produziert, die online angeschaut werden können. Für das Sommersemester sind neue Mitarbeiter gesucht. Foto: StudiTV

Zu Beginn des Sommersemesters fällt die zweite Klappe für das Studentenfernsehen StudiTV. Seit Wintersemester 2013/2014 haben Studierende der TU Chemnitz die Möglichkeit, im Universitätsteil Straße der Nationen Studioluft zu schnuppern. Ein technisch voll ausgestattetes Fernsehstudio mit Licht, Kameras und Schnittplätzen wartet auf die Studierenden - ein Angebot, das es so an nur wenigen Universitäten gibt. Projektkoordinatorin Stefanie Müller von der Professur Medieninformatik erklärt: "Wir unterstützen die Studenten bei der Entwicklung und Produktion eines Fernsehbeitrags und bieten ihnen die Möglichkeit, ihre Ideen auszuprobieren." Ob hinter oder vor der Kamera, am Schnittpult, in der Regie oder in der Postproduktion: Für jeden ist etwas Interessantes dabei. "Ziel ist es, die Beiträge am Ende des Semesters auf unserer Website zu veröffentlichen", so Müller.

Bei der Technik steht das Team von StudiTV, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeitern und Hilfskräften der Professuren Medieninformatik und Mediennutzung, mit Rat und Tat zur Seite. Sie begleiten die Beitragsproduktion und helfen unter anderem bei Themenfindung, Ausformulierung, technischen Fragen oder Kameraarbeit. Je nach Bedarf können die Studierenden Ausrüstung bei beiden Professuren erhalten. Vorkenntnisse sind für die Teilnahme kein Muss, für Neueinsteiger werden auf Nachfrage Kameraworkshops angeboten. Im Mittelpunkt steht für alle der Spaß am Ausprobieren, aber auch das Know-how ist wichtig, wie Stefanie Müller erläutert: "Die Studenten haben oft sehr viele Ideen und merken erst nach und nach, dass eine derartige Produktion Zeit, Durchhaltevermögen und vor allem auch ein gutes Konzept benötigt. Die eigene Kreativität und auch das richtige Verständnis für den Umgang mit der Kamera spielen dabei eine große Rolle. Aber am Ende ist jeder Einzelne stolz auf seinen eigenen Beitrag."

Studierende einiger Studiengänge können das Angebot im Rahmen des Moduls Medienapplikationen belegen. Doch auch engagierte Studenten anderer Fachrichtungen sind bei StudiTV willkommen und können unabhängig Beiträge produzieren. "Wir freuen uns außerdem auch über Beiträge, die in der Freizeit entstanden sind. Jeder ist herzlich eingeladen, seine Videos bei uns zur Veröffentlichung einzureichen." Ziel ist es, am Ende des Semesters ein facettenreiches Angebot an studentischen Beiträgen veröffentlichen zu können. Ob Filmkritik, Lerntippsammlung oder eine Reportage über die Mensa: Durch den studentischen Kontext sind die Themen ebenso breit gefächert, wie das Publikum. Stefanie Müller wünscht sich für das neue Semester "dass viele Studierende bei uns ihre Liebe zur Videographie entdecken und mit ihren Ideen und ihrem Engagement zum Angebot von StudiTV beitragen."

StudiTV mit Beiträgen aus dem Wintersemester: http://www.tu-chemnitz.de/informatik/Medieninformatik/studio

Kontakt für alle Interessenten: tv.studio@tu-chemnitz.de

Weitere Informationen erteilt Stefanie Müller, E-Mail stefanie.mueller@informatik.tu-chemnitz.de.

(Autorin: Florentina Liefeith)

Katharina Thehos
09.04.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel