Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Antworten auf Fragen, die vielleicht noch gar nicht gestellt wurden

Zum vierten Mal wurden am 23. Januar 2014 alle neu an der TU Chemnitz eingestellten Mitarbeiter bei einer Kick-Off-Veranstaltung offiziell begrüßt

  • "Willkommen an der Uni" hieß es für die neuen Mitarbeiter des vergangenen Quartals im Hörsaalgebäude der TU, wo sie unter anderem von Vertretern der Universitätsverwaltung informiert wurden. Foto: Micele Ulbricht
  • Persönlich begrüßt wurden die neu Eingestellten auch von Rektor Prof. Dr. Arnold van Zyl. Foto: Micele Ulbricht

Die im letzten Jahr ins Leben gerufene Tradition, alle neu eingestellten Mitarbeiter der TU Chemnitz offiziell zu begrüßen, wird 2014 aufgrund des Erfolgs der vergangenen Veranstaltungen fortgeführt - denn die ersten Tage in der neuen Arbeitsstelle sind nicht gerade die einfachsten. Fragen zum "Wie lange?" der Arbeitszeiten, dem "Wo?" von Mensa und Fundbüro und "Wie?" der Telefonschaltungen und Mitarbeiterverzeichnisse sollen bei den Kick-Off-Veranstaltungen direkt geklärt werden, bevor sie erst zum Problem werden. So waren unter anderem Vertreter des Universitätsrechenzentrums, des Dezernats Personal und des Bereichs Universitätskommunikation anwesend, um die Strukturen der Universität mit einfachen Worten zu erklären und Licht ins Dunkel des Abkürzungsdschungels aus VoIP, URZ, KSV und ROR zu bringen.

Neben diesen Informationen zur Universitätsverwaltung wurden die neu Eingestellten auch durch den Rektor Prof. Dr. Arnold van Zyl persönlich begrüßt. Besonders für die internationalen Mitarbeiter hatte er anekdotische Worte zur deutschen Kultur und Sprache parat: "When I came to Germany in 1986 I did not speak one word of German and even 30 years later strenge ich mich immer noch an." Die Frage "Do you speak some German already?" wurde von einem Kollegen aus den USA lachend mit "Na klar, ich habe hier doch schon meinen Master gemacht!" quittiert.

Zum ersten Mal fand die Veranstaltung nicht im Alten Heizhaus in der Straße der Nationen 62, sondern im Hörsaalgebäude am Campus Reichenhainer Straße statt: "Im Hörsaalgebäude sind wir näher an allen wichtigen Uni-Gebäuden und müssen nicht mit dem Bus hergefahren kommen", erklärt Martin Schürer, Veranstaltungsleiter der TU Chemnitz und maßgeblicher Mitgestalter der Kick-Off-Veranstaltungen. Nach der kurzen Info-Veranstaltung mit Uni-Crashkurs wurden die neuen Mitarbeiter nicht etwa gleich wieder vom Campus "off-gekickt", sondern starteten eine Campustour als "Auftakt" (engl. kick-off) - mit allen wichtigen Stationen wie Studentenwerk, Campusbibliothek und natürlich auch der Mensa. Dort konnte man sich beim gemeinsamen Essen gegenseitig kennenlernen, noch einmal alles Revue passieren lassen und die Info-Mappen mit Uni-Überlebenspaket in Augenschein nehmen, die alle zu Beginn bekamen. Und jegliche Infos, die man darin noch vermisst, kann man natürlich bei den Mitarbeitern des Dezernats Personal (http://www.tu-chemnitz.de/verwaltung/personal) gern erfragen, auf dass man sich ab dem ersten Tag an der TU Chemnitz wohlfühlen kann, und sich gemeinsam auf die Suche nach "Antworten auf Fragen, die vielleicht noch gar nicht gestellt wurden", so Prof. van Zyl, zu begeben.

Die nächste Kick-Off-Veranstaltung wird am 6. Mai 2014 stattfinden.

(Autor: Micele Ulbricht)

Katharina Thehos
31.01.2014

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Ganz großer Sport

    Wer sind die besten Sportlerinnen und Sportler der TU Chemnitz 2017 – Wahl gab Aufschluss, eine Sportlerin schaffte den dritten Sieg in Folge …

  • Effektiv durchs Studium

    Online-Tool zur Unterstützung von studienorganisatorischen Prozessen steht zur Verfügung - Testphase hat begonnen - Interessierte Lehrende aus allen Fakultäten können sich beim Projektteam melden …