Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Vom Nähen zu intelligenten Hochleistungsstrukturen

Zehn Jahre Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V. - aus der TU Chemnitz ausgegründeter Verein trägt zu universitären Forschungsprojekten bei

Platten, die beim Draufschlagen leuchten, gestickte Sensoren, die berührungslos Füllstände von leitfähigen Flüssigkeiten und metallischen Schüttgütern messen, ein Stück Stoff, das ein Formenwerkzeug aus Kunststoff beheizt und viele andere Innovationen konnten die 80 Fachbesucher des 1. Symposiums "Funktionsintegration in Leichtbaustrukturen 2013" am 30. Mai 2013 in Fachvorträgen kennenlernen. Das Symposium fand anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Kompetenzzentrums Strukturleichtbau e.V. (SLB e.V.) im Pumpwerk eins in Chemnitz statt.

Das Kompetenzzentrum Strukturleichtbau startete bereits am 1. März 2001 unter der Leitung von Prof. Dr. Eberhard Köhler, Inhaber der damaligen Professur Konstruktion im Allgemeinen Maschinenbau. Nach einer dreijährigen Förderperiode gründete sich das Kompetenzzentrum mit der Unterstützung der TU Chemnitz am 9. April 2003 als Verein aus und wurde somit eine eigenständige Forschungseinrichtung für den Strukturleichtbau.

Heute ist der SLB e.V. eine gemeinnützige, außeruniversitäre Forschungseinrichtung, die erfolgreich auf dem Gebiet der Funktionsintegration in Leichtbaustrukturen tätig ist. Mit der Entwicklung der gestickten Sensoren zur Messung von Füllständen, Dehnungen, Feuchten, Temperaturen etc. und deren Integration in Faserkunststoffverbunde wurde ein bedeutender Beitrag im Forschungsfeld der sogenannten Struktronik geleistet.

In diesen Rahmen flossen in enger Kooperation mit der Professur Strukturleichtbau und Kunststoffverarbeitung der TU Chemnitz, unter der Leitung von Prof. Dr. Lothar Kroll, auch Ergebnisse von Entwicklungen aus dem SLB e.V. in zahlreiche universitäre Forschungsprojekte ein - unter anderem in den Bundesexzellenzcluster MERGE der TU Chemnitz.

Weitere Informationen zu den Forschungsschwerpunkten des SLB e.V.: http://www.strukturleichtbau.org

Kontakt: Michael Heinrich, Vorstand Kompetenzzentrum Strukturleichtbau e.V., Telefon 0371 531-32318, E-Mail michael.heinrich@slb.tu-chemnitz.de

(Autor: Michael Heinrich)

Katharina Thehos
06.06.2013

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel