Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
  • Die Titelseite der aktuellen Ausgabe des TU-Spektrums. Layout: Stefanie Richter, Fotos: IWW. Wolfgang Thieme, Fraunhofer IWU, Jürgen Lösel
Uni aktuell Campus

Vision für die Produktion von morgen

Die Ausgabe 1/2012 des Magazins "TU-Spektrum" stellt den Spitzentechnologiecluster eniPROD vor, der für Energieeffizienz in der Produktionstechnik forscht

Der Spitzentechnologiecluster "Energieeffiziente Produkt- und Prozessinnovationen in der Produktionstechnik" (eniPROD) der Technischen Universität Chemnitz und des Fraunhofer-Instituts für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU wurde 2009 im Rahmen des Wettbewerbs der Sächsischen Exzellenzinitiative eingerichtet. Unter der Zielstellung, ganzheitliche Lösungsansätze für eine 30-prozentige Reduzierung des Energieverbrauches in der unmittelbaren Produktion zu erforschen, haben sich Maschinenbauer, Mathematiker, Informatiker, Physiker sowie Betriebs- und Geisteswissenschaftler zu interdisziplinären Forschungsteams zusammengeschlossen. Mehr als 85 Wissenschaftler sind beteiligt unter der Sprecherschaft von Prof. Dr. Reimund Neugebauer, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse IWP und Institutsleiter des Fraunhofer IWU. Die Ausgabe 1/2012 des Universitätsmagazins TU-Spektrum gibt auf 16 Seiten einen Überblick über die Arbeit in den sechs eniPROD-Handlungsfeldern, über bislang erschienene Publikationen, Patentanmeldungen, internationale Kooperationen, Bauvorhaben und weitere Hintergründe.

Außerdem berichtet die Ausgabe 1/2012 über die Förderung von Schülern in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern durch die Universität. Sie informiert über Weiterbildungsangebote für Lehrende sowie die berufsbegleitenden Angebote der TUCed. Zudem gibt es Neuigkeiten aus der Forschung: Vorgestellt werden unter anderem Projekte aus der Informatik, der Soziologie und dem Maschinenbau sowie internationale Beziehungen der Chemnitzer Politikwissenschaftler. Ergänzend informiert die aktuelle Ausgabe über Personalia und stellt neu erschienene Publikationen vor. Eine kleine Reise in die Historie berichtet abschließend über den Kunstbesitz der TU und gibt einen Einblick in ein Projekt des Universitätsarchivs.

Das TU-Spektrum erscheint dreimal jährlich und liegt an mehreren Stellen in der Universität aus. Automatisch zugeschickt bekommt das Magazin, wer Mitglied in der Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz ist: http://www.tu-chemnitz.de/tu/freunde. Darüber hinaus pflegt die Universitätsbibliothek das Heft in den Dokumentenserver MONARCH (Multimedia Online Archiv Chemnitz) ein. Hier kann sowohl auf die jeweils aktuelle Ausgabe als auch auf das Online-Archiv zugegriffen werden, in dem alle Hefte seit der Ausgabe 4/1994 zu finden sind. Übrigens: Wer für seine Privatsammlung noch eine ältere Print-Ausgabe sucht, kann sich gern an die Pressestelle wenden.

Die aktuelle Ausgabe des TU-Spektrums im Internet: http://www.qucosa.de/fileadmin/data/qucosa/documents/8599/spektrum_2012_1.pdf

Ältere Ausgaben im Archiv: http://www.tu-chemnitz.de/spektrum/archiv

Katharina Thehos
05.04.2012

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel