Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Drei Musikensembles - ein Konzert

Jubiläumskonzert der TU Chemnitz: Collegium musicum, Universitätschor und TU BigBand musizieren am 6. Mai 2011 erstmals gemeinsam in der St. Petrikirche - Der Eintritt ist frei

  • Das Collegium musicum gestaltet den ersten Teil des Konzertes. Foto: Christian Schenk
  • Anschließend übernimmt der Universitätschor den zweiten Teil der Veranstaltung. Foto: Christian Schenk
  • Die TU BigBand musiziert im dritten Teil, bevor beim Finale alle drei Ensembles gemeinsam auftreten. Foto: Mario Steinebach

Sinfonische Werke großer Namen, Perlen klassischer und moderner Chormusik sowie Hits von Swing bis Rock im Big Band Sound stehen am 6. Mai 2011 auf dem Programm. Dann musizieren die drei Klangkörper der Technischen Universität Chemnitz erstmals gemeinsam und gestalten ein Jubiläumskonzert, das einen der Höhepunkte der Festwoche zum 175-jährigen Bestehen der TU darstellt. Das Collegium musicum, der Universitätschor und die TU BigBand lassen dabei unter anderem berühmte Kompositionen erklingen - von Joseph Haydn über Johannes Brahms und Robert Schumann bis zu Duke Ellington. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der St. Petrikirche am Theaterplatz in Chemnitz. Einlass ist ab 18.15 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Den Auftakt macht das Orchester - der Collegium musicum der TU Chemnitz e.V. - mit einem Stück aus der L`Arlésienne Orchestersuite von Georges Bizet. Das 1964 gegründete Ensemble spielt unter der künstlerischen Leitung von Michael Scheitzbach und kann bereits auf zahlreiche Konzertreisen im In- und Ausland zurückblicken. Gemeinsam mit dem Universitätschor bringen die Instrumentalisten zum Abschluss des ersten Konzertteils das "Halleluja" von Georg Friedrich Händel zu Gehör.

Der Chor übernimmt anschließend auch den zweiten Teil des Konzertes und startet mit "Fire, Fire!" von Thomas Morley. Das Repertoire des 1984 gegründeten Ensembles umfasst Chorliteratur aus fünf Jahrhunderten. Unter Leitung von Prof. Conrad Seibt tragen die Sänger beim Jubiläumskonzert unter anderem auch Werke von Camille Saint-Saens, Hugo Distler und Allan Koepke vor.

Den dritten Teil des Konzertes gestaltet die TU BigBand, die mit dem Stück "Soul Bossa Nova" von Quincy Jones beginnt und mit wechselnden Solisten außerdem Werke von Künstlern wie Thad Jones und Irving Berlin präsentiert. In der 2002 gegründeten Band spielen derzeit 20 Musiker unter Leitung von Marc Hartmann. Zum Abschluss dieses Konzerteils erhalten sie Unterstützung vom Universitätschor, mit dem zusammen sie das Stück "Bei mir bist Du schön" spielen.

Beim Finale - dem letzten Programmpunkt des Konzertes - stehen dann sogar alle Musiker der drei Ensembles gemeinsam vor dem Publikum und spielen die Moonlight Serenade von Glenn Miller und Mitchell Parish.

Das genaue Programm des Jubiläumskonzertes: http://www.tu-chemnitz.de/tu/175jahre/konzert

Weitere Informationen erteilt der Bereich Marketing/Öffentlichkeitsarbeit der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-11111, E-Mail marketing@tu-chemnitz.de.

Katharina Thehos
04.05.2011

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel