Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
*

Romy Kasper (l.) bestimmte schon vom Start an das Rennen auf dem Nürburgring. Foto: privat

Uni aktuell Sport

Mit dem Rennrad durch die "Grüne Hölle"

TU-Studentin Romy Kasper gewinnt die Deutschen Hochschulmeisterschaften des Radsports auf dem Nürburgring

Zwei Tage Spitzensport ohne Motorenlärm präsentierte der Nürburgring am vergangenen Wochenende bei der Veranstaltung "Rad am Ring". Die ersten Sieger wurden dabei im Rahmen der Deutschen Hochschulmeisterschaften ermittelt. Mit Romy Kasper von der Technischen Universität Chemnitz, außerhalb der Hochschulmeisterschaften im Profiteam der Equipe Nürnberger Versicherung unterwegs, setzte sich bei den Frauen nach 70 Kilometern die Favoritin durch. Kasper kam nach 2:05:15 Stunden Fahrzeit mit zwei Minuten Vorsprung vor Lina-Kristin Schink und 5:30 Minuten vor Titelverteidigerin Denise Zuckermandel ins Ziel. Kasper hatte das Rennen bis zur letzten der drei Nordschleifen-Runden gemeinsam mit Schink bestritten, sich dann jedoch absetzen können. Die "Grüne Hölle" der Nordschleife auf dem Nürburgring forderte die Studenten mit 550 Höhenmetern pro Runde heraus - die Frauen mussten den Rundkurs dreimal absolvieren, bevor sie nach rund 70 Kilometern durchs Ziel fuhren. Ihren Titel wollte Kasper nicht überbewerten, "aber gewinnen muss man das Rennen erstmal, die Konkurrenz war ja da", sagte sie und ergänzte: "Das war ich der TU Chemnitz schuldig, die viel Verständnis für meinen Leistungssport zeigt."

Katharina Thehos
04.08.2009

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel