Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Das Original: Die Chemnitzer Wirtschaft läuft…

Am 4. September 2008 veranstaltet die von TU-Absolventen gegründete "Agentur Die Sportmacher" den dritten "Chemnitzer Firmenlauf" und hofft auf rege Beteiligung von Uni-Mitarbeitern

*

Als Seilschaft durch die City - in diesem Jahr winkt der Titel des "kreativsten Teams". Foto: Agentur Die Sportmacher

Am 4. September 2008 ist es wieder soweit. Der Chemnitzer Firmenlauf startet in seine dritte Runde. Getreu dem Motto "Die Chemnitzer Wirtschaft läuft. Das Original" erhalten Firmen, Institutionen und Behörden wieder die Möglichkeit, sich läuferisch zu präsentieren. Organisiert wird der Lauf von der "Agentur Die Sportmacher", die von ehemaligen Sportstudenten der TU Chemnitz 2005 gegründet wurde. Vier Personen pro Team müssen einen knapp fünf Kilometer langen Laufparcours absolvieren. Dabei spielt die Zusammensetzung der Mannschaften so gut wie keine Rolle. Entweder reine Frauen- oder Männerteams, aber auch Mixed-Mannschaften können gebildet werden: "Uns geht es nicht um Bestleistungen. Alle Firmenläufer sollen gemeinsam erleben, dass Teamgeist, Spaß und Kreativität wichtiger sind als der sportliche Erfolg. Wir wollen vor allem, dass viele Firmen in ihren Berufsoutfits beziehungsweise Firmenshirts laufen. So ist zum Beispiel das Team des Kletterwalds Greifensteine im letzten Jahr in ihren Kletteroutfits gerannt", erklärt Cheforganisator Conrad Kebelmann von der Agentur Die Sportmacher. Aus diesem Grund wird unter anderem in diesem Jahr der Titel des "kreativsten Teams" vergeben.

Aber nicht nur das. Auch die TU Chemnitz kann in diesem Jahr einen Preis gewinnen. Bei der Vergabe des Titels die "sportlichste Firma" wird das Unternehmen mit den meisten startenden Teams gekürt. "Als einer der größeren Arbeitgeber der Stadt wären 50 laufende Mitarbeiter der Uni schön und dazu vielleicht auch ein Professor. Die Gelegenheit, sich so in der Öffentlichkeit zu präsentieren, gibt es nur einmal im Jahr", so Mitorganisator Michael Rieß. Inzwischen haben sich schon einige Läufer der TU gemeldet, darunter drei Teams des Instituts für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse. Mit an den Start geht hier auch der erste Professor: Prof. Dr. Dieter Weidlich wird seine Kollegen läuferisch unterstützen. Weitere Uni-Teams kommen beispielsweise von den Professuren Fördertechnik, Fabrikplanung und Fabrikbetrieb, Mathematik in Industrie und Technik, vom Institut für Europäische Geschichte sowie aus dem Büro des Rektors. Rieß betont, dass in diesem Jahr auch Praktikantenteams mit an den Start gehen können. Insgesamt wollen die Sportmacher die 1.000-Schallgrenze der Teilnehmerzahl durchbrechen: "Damit würden wir den Rekord der Messestadt Leipzig vom Juni dieses Jahres mit 927 Startern einstellen und somit der größte Firmenlauf Ostdeutschlands sein", so Kebelmann.

Bis zum 1. September können sich alle Interessierten auf der Homepage der Veranstaltung (http://www.firmenlauf-chemnitz.de) anmelden. Wie im Vorjahr beträgt die Startgebühr 15 Euro für Einzelstarter, 50 Euro für das erste Team einer Institution und für jedes weitere Team 40 Euro. Dafür erhält jeder Teilnehmer eine Event-Kaffeetasse sowie kostenfreie Erfrischungen vor dem Start und nach dem Zieleinlauf. Und auch der Schülerlauf lädt ein zur Neuauflage, die Teilnahme daran ist kostenlos. "Wir hoffen, dass wieder zahlreiche Schüler die Chance wahrnehmen, einmal durch ihre Stadt zu laufen. Unserer Meinung nach gibt es weiterhin zu wenige Möglichkeiten solcher Art in Chemnitz", so Rieß.

Weitere Informationen erteilt Conrad Kebelmann, Telefon 0371 50 34 26 30, E-Mail conradkebelmann@web.de.

(Autorin: Carina Linne)

Katharina Thehos
21.08.2008

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel