Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Wirtschaft

Motoren-Einblicke im "Future Truck"

TU Chemnitz erhielt von der Volkswagen AG das Modell eines 4-Zylinder-Ottomotors - Das neue Exponat ist Anfang Juli in drei sächsischen Gymnasien zu sehen

*

Eindrucksvolles Kraftpaket: Eberhard Alles (l.), Kanzler der TU Chemnitz, nahm für die Universität das neue Motormodell entgegen. Für Volkswagen nahmen an der Übergabe teil (v.r.) Heinrich Nottbohm, Leiter des Chemnitzer Motorenwerkes, Dr. Frank Löschmann, Geschäftsführer Technik und Sprecher der Volkswagen Sachsen GmbH, sowie Motorsport-Botschafter Hans-Joachim Stuck. Foto: Mario Steinebach

Der Future Truck der TU Chemnitz war im vergangenen Jahr viel unterwegs - vordergründig mit dem Ziel, Schüler für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und für ein Studium in diesen Fachrichtungen zu interessieren. Künftig hat er dabei ein weiteres Exponat an Bord - das Modell eines 4-Zylinder-Ottomotors. Die Volkswagen AG übergab es der Chemnitzer Universität am 29. Juni 2008 zur Bildungsmesse im Rahmen des VW-Familientages im Motorenwerk Chemnitz. Konkret handelt es sich um das Modell eines 1,6 Liter 85 kW FSI Motors. Das Schnittmodell gestattet zahlreiche Einblicke in das strukturoptimierte Aluminiumkurbelgehäuse. So kann man zum Beispiel sehen, wie bei diesem Motor die Kühlung des Brennraumes oder die Kraftstoffversorgung erfolgt.

Dr. Frank Löschmann, Geschäftsführer Technik und Sprecher der Volkswagen Sachsen GmbH, sagte bei der Übergabe des Motormodells an die Universität: "Das bislang als Messeexponat von Volkswagen genutzte Motormodell soll zukünftig die TU Chemnitz dabei unterstützen, insbesondere Schülern die Motorentechnik und das Interesse an technischen Studiengängen zu vermitteln." Eberhard Alles, Kanzler der TU Chemnitz, der das Exponat entgegennahm, lobte das Engagement von Volkswagen bei der Unterstützung des Future Trucks. "Unser Ziel ist es, jungen Menschen sowie deren Lehrern und Eltern die Faszination der Technik und Naturwissenschaften nahezubringen - mit Hilfe des neuen Motormodells kommen wir dem wieder ein Stück näher", sagt Alles. An der Übergabe nahmen auch Heinrich Nottbohm, Leiter des Chemnitzer VW-Motorenwerkes, sowie der frühere Rennfahrer und heutige Motorsport-Botschafter von VW, Hans-Joachim Stuck, teil.

"Seine nächsten Einsätze hat der Future Truck unter anderem am 1. Juli beim Gymnasium in Markneukirchen, am 3. Juli beim Clemens-Winkler-Gymnasium in Aue sowie am 8. und 9. Juli beim Gymnasium in Zwönitz", sagte Dr. Hans-Günter Semm, organisatorischer Leiter des Future Trucks. Mit dabei sein wird auch das neue Exponat, das - wie viele andere Exponate im und vor dem Future Truck - beim VW-Familientag viele Besucher anlockte.

Weitere Informationen erteilt Dr. Hans-Günter Semm, Telefon 0371 531-12400, E-Mail dr.semm@verwaltung.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
29.06.2008

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel