Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Themenreiche Fachtagung für den Bereich der digitalisierten Mobilität

TU Chemnitz ist vom 8. bis 10. September Veranstalter des wissenschaftlichen Teils der Digital Rail Convention 2021 in Annaberg-Buchholz und an den Bahnhöfen entlang des Digitalen Testfeldes Erzgebirgsbahn

Die Technische Universität Chemnitz veranstaltet den wissenschaftlichen Teil der Digital Rail Convention 2021, die vom 8. bis 10. September 2021 stattfindet, mit verschiedenen Themen rund um die Digitalisierung im Mobilitätssektor. Ziel der Veranstaltung im Rahmen des Smart Rail Connectivity Campus (SRCC) ist es insbesondere, den Austausch internationaler Fachexpertinnen und Fachexperten zu ermöglichen, neue gemeinsame Projekte zu initiieren, Kompetenzen und Forschungsergebnisse zu zeigen sowie die Öffentlichkeit und insbesondere Schülerinnen und Schüler der Region für neue Mobilitätstechnologien zu interessieren. „Ich freue mich auf vielfältige Diskussionen von Forschungsthemen und -ideen rund um die Mobilität insbesondere im Bahnsektor, mit denen wir Forschungsvorhaben initiieren und Impulse für eine nachhaltige Mobilität der Zukunft vermitteln wollen“, sagt Prof. Dr. Uwe Götze, Prorektor für Transfer und Weiterbildung und für den SRCC Verantwortlicher an der TU Chemnitz.

Zur Rail & Digital Mobility User Conference werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Chemnitz am 8. September ausgewählte Forschungsergebnisse zur nachhaltigen Mobilität insbesondere in sogenannten Workstreams, d. h. bei der Diskussion von Kleingruppen zu spezifischen Mobilitätsthemen, und in Fachvorträgen präsentieren. Die Themen reichen hier von Grundlagenforschung für die zukünftige Vernetzung mittels neuer Mobilitätsstandards wie 5G oder 6G über den Einsatz von Smart Sensor Systems zur Erhöhung von Sicherheit und Komfort im Bahnverkehr, Vertragsabschlüssen durch digitale Agenten in Mobilitätsnetzwerken bis hin zum Einsatz von Duftstoffen im Personenschienenverkehr zur Steigerung des Kundenwohls.

Zu den Digital Rail Demo Days (am 9. September für die Fachöffentlichkeit, am 10. September für die Öffentlichkeit sowie für Schülerinnen und Schüler) werden zudem ausgewählte Forschungsprojekte und -ergebnisse der TU Chemnitz an Bahnhöfen entlang des Digitalen Testfeldes Erzgebirgsbahn präsentiert. Bereits am 7. September findet die Premierenfahrt des Alstom Batterietriebzuges (BEMU, Battery Electric Multiple Unit) statt. Dieser Zug erhält in Kürze die Zulassung für den öffentlichen Personenverkehr und soll einen Beitrag zur Ablösung bestehender Dieselflotten auf nichtelektrifizierten Strecken leisten.

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung sowie zur Anmeldung: https://www.smart-rail.cc/de/Digital-Rail-Convention

(Autorin: Dr. Susann Oehme)

Mario Steinebach
30.08.2021

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel