Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

#gernelernen wird auch 2021 fortgesetzt

MDR erneuert sein Angebot für Homeschooling-Lernvideos, die unter anderem gemeinsam mit der TU Chemnitz erstellt wurden

  • Porträts von zwei nebeneinander stehenden Männern
    Dr. Frank Göring (l.) und Prof. Dr. Bertolt Meyer sind Wissenschaftler aus Leidenschaft, davon können sich Interessierte auch bei den vorerst letzten beiden Folgen von "MDR WISSEN #gernelernen" aus dem Chemnitzer Industriemuseum überzeugen. Foto/Grafik: MDR/TU Chemnitz/Jacob Müller

Der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) baut seine digitalen Lernangebote ständig aus. Dafür kooperiert die Redaktion MDR WISSEN mit der Technischen Universität Chemnitz sowie weiteren Forschungs- und Bildungseinrichtungen in Mitteldeutschland. So entstand das bereits seit März 2020 erfolgreich etablierte digitale Homeschooling-MDR-Format #gernelernen. Mit diesen digitalen Lern- und Bildungsangeboten, die von den Kultusministerien der Länder empfohlen werden und als Ergänzung zum Schulstoff gedacht sind, will der MDR auch jetzt Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte unterstützen.

In einem ersten Schritt werden seit 11. Januar 2021 alle Video-Beiträge von #gernelernen aus dem Jahr 2020 auf dem zentralen MDR-YouTube-Kanal, in der ARD Mediathek und bei MDR WISSEN im Netz verfügbar gemacht. Dazu zählen auch die Abstecher von Dr. Frank Göring, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Professur Algorithmische und Diskrete Mathematik der TU Chemnitz, in die Mathematik. Mal geht es um „Das Dreieck und seine Geheimnisse“, ein anderes Mal um die Frage „Ist Mathe eine Sprache?“. Zudem taucht Göring mit seinen Zuschauerinnen und Zuschauern in die Welt der Rechenmaschinen ein und nähert sich Brüchen und Funktionen. Die Frage, ob sich Menschen in der Zukunft Superkräfte kaufen können, beantwortet in einer weiteren Folge von #gernelernen Bertolt Meyer, Professor für Organisations- und Wirtschaftspsychologie an der TU Chemnitz. Die von der Fakultät für Mathematik und von der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften der TU Chemnitz gestalteten Beiträge entstanden im Chemnitzer Industriemuseum.

#gernelernen zum Immer-Wieder-Anschauen, inklusive der sechs Beiträge mit Prof. Dr. Bertolt Meyer und Dr. Frank Göring: https://www.youtube.com/playlist?list=PLySs4Z7GBpI1i52RMp3rouywlCWIEZnTL

 

 

Mario Steinebach
14.01.2021

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel