Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Leistung lohnt sich

TU Chemnitz und Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e. V. vergeben im Jahr 2020 neun Universitätspreise für die besten Abschlussarbeiten und gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern

Die Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e. V. hat im Jahr 2020 erneut neun Universitätspreise ausgelobt. Sie sind mit jeweils 1.000 Euro dotiert. Ausgezeichnet werden damit die jeweils besten Abschlussarbeiten der acht Fakultäten und des Zentrums für Lehrerbildung. Der Vereinsvorsitzende Dr. Peter Seifert betont im Zusammenhang mit der Preisverleihung, die in diesem Jahr coronabedingt leider nicht persönlich stattfinden kann, die besondere Bedeutung der akademischen Ausbildung auf der einen und die Relevanz der Gesellschaft der Freunde der TU im Rahmen der Förderung und Unterstützung der TU Chemnitz auf der anderen Seite. Dr. Seifert wirbt für eine Unterstützung des Vereins, um auch auf diesem Weg Forschung und Lehre weiterhin an der TU Chemnitz zu fördern, und dankt in diesem Zusammenhang nachdrücklich den Sponsoren der Universitätspreise auf das Herzlichste.

Alle Universitätspreise des Jahres 2020 auf einen Blick

Den Universitätspreis für die Fakultät für Naturwissenschaften erhält Dr. Johannes Aprojanz für seine Dissertation zum Thema „Diffusive and ballistic transport channels in epitaxial graphene nanoribbons“. Sponsor ist die HTM Härtetechnik & Metallbearbeitung GmbH.

Dr. Michael Quellmalz wird mit dem Universitätspreis für die Fakultät für Mathematik für seine Dissertation über „Reconstructing functions on the sphere from cirular means“ ausgezeichnet. Gesponsert wurde der Preis von eins energie in sachsen GmbH & Co.

Der Universitätspreis für die Fakultät für Maschinenbau geht an Dr. André Dettmann für seine Dissertation zur „Eignung autostereoskopischer Displays im Fahrzeugkontext unter Einbeziehung von Ergonomie und Wahrnehmungsleistung“. Der Preis wurde von der Niles Simmons Industrieanlagen GmbH gesponsert.  

Der Universitätspreis für die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik wird an Michael Hauck für seine Masterarbeit zum Thema „Control-Oriented Modeling on the Anode Recirculation and Purging Processes in PEM Fuel Cell Systems“ vergeben. Sponsor ist die Siemens AG.

Den Universitätspreis für die Fakultät für Informatik erhält Dr. Stefan Kahl für seine Dissertation zum Thema „Identifying Birds by Sound: Large-scale Acoustic Event Recognition for Avian Activity Monitoring“. Gesponsert wurde der Preis von der GPP Chemnitz Gesellschaft für Prozessrechnerprogrammierung mbH.

Dr. Kevin Kinne erhält den Universitätspreis für die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Das Thema seiner Dissertation lautet „Zum Einfluss des Besteuerungszeitpunkts auf das Ausübungsverhalten vergütungshalber gewährter Optionen“. Als Sponsor des Preises wirken Sonja und Dr. Jürgen Oehlschläger.

Für die Philosophische Fakultät der TU Chemnitz nimmt den Universitätspreis 2020 Dr. Kevin Koban entgegen. Seine Dissertation über „Interactivity as Dynamic Demand. A Conceptual, Methodological, and Empirical Foundation for an Innovative Approach to Study Video Games” wird ausgezeichnet. Sponsor ist die Stadt Chemnitz.

Der Universitätspreis für die Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften geht an Dr. Alexandra Cook. Ihre Dissertation zum Thema „Informal Leadership in Teams: Multilevel Perspectives on Perception and Behavior“, überzeugte. Den Preis sponsert die Sparkasse Chemnitz.

Der neunte Universitätspreis wird an das Zentrum für Lehrerbildung vergeben, ihn erhält Theresa Teicher für die Staatsexamensarbeit zum Thema „Kollektive Modellierungsprozesse in der Primarstufe am Beispiel des Bilderbuches ‚365 Pinguine‘“. Gesponsert wurde der Preis von der Deutschen Bank AG.

Die TU Chemnitz und die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz gratulieren allen Preisträgerinnen und Preisträgern ganz herzlich.

Hintergrund: Universitätspreise der TU Chemnitz

Die Universitätspreise werden seit 1994 gemeinsam von der TU Chemnitz und der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e. V. jährlich vergeben. Die Anzahl der Preise richtet sich nach der Anzahl der Fakultäten – anfangs waren es sieben, dann acht und seit 2017 wird auch am Zentrum für Lehrerbildung ein Universitätspreis vergeben. Das Preisgeld beträgt jeweils 1.000 Euro. Die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz ist bemüht, u. a. Firmen und private Sponsoren für die Preisvergabe  zu gewinnen. Von 1994 bis 2020 wurden insgesamt 203 Universitätspreise verliehen.

Mario Steinebach
03.12.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel