Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Orientierungshilfe für die Studien- und Berufswahl

TU Chemnitz präsentiert von September bis November 2020 ihr Bildungsangebot auf vier Messen im Erzgebirge - Mehr als 100 Studiengänge und sechs Ausbildungsberufe im Messegepäck

Informationen zu Studienmöglichkeiten und Berufseinstieg bieten in den kommenden Wochen die vier „Ausbildungsmessen Erzgebirge“. Am 19. September 2020 startet die Messesaison in der Silberlandhalle in Annaberg-Buchholz. Weitere folgen am 10. Oktober in Aue-Bad Schlema, am 7. November in Marienberg und am 14. November in Stollberg – jeweils von 10 bis 15 Uhr. Auch die Technische Universität Chemnitz ist auf diesen Messen präsent. Studienberaterinnen und -berater werden die mehr als 100 Studienangebote der TU Chemnitz vorstellen. Und Mitarbeiterinnen des Dezernates Personal informieren über die Ausbildungsberufe an der TU Chemnitz aus dem Bereich Verwaltung (Verwaltungsfachangestellte/-r, Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung sowie Kaufleute für Büromanagement) sowie über die verschiedenen technischen Ausbildungsberufe.

"Wir wollen auf diesen Bildungsmessen zeigen, dass es sich lohnt, nach dem Abitur in Chemnitz ein Studium aufzunehmen. Dazu informieren wir über die guten Berufsaussichten - vor allem nach einem technischen oder naturwissenschaftlichen Studium, aber auch über die transdisziplinäre Ausrichtung unserer Universität", berichtet Tobias Bauer von der Zentralen Studienberatung. Und Madlen Schwarzenberger vom Dezernat Personal der TU Chemnitz fügt hinzu: "Viele Schülerinnen und Schüler wissen gar nicht, dass man an unserer Uni zum Beispiel Verwaltungsfachangestellte oder Kaufmann für Büromanagement werden kann. Deshalb haben wir auch alle unsere Ausbildungsberufe im Messegepäck.“

Zur ersten „Ausbildungsmesse Erzgebirge“ in Annaberg-Buchholz werden insgesamt 92 Aussteller – Unternehmen, Institutionen und Studieneinrichtungen – vertreten sein. Es sind etwa ein Dutzend weniger als im Vorjahr, da Hygieneregelungen auf Grund der Corona-Pandemie unter anderem breitere Gänge vorschreiben.

Stichwort: Ausbildungsmesse Erzgebirge

Seit vielen Jahren ist die Ausbildungsmesse Erzgebirge ein etabliertes Format, um Jugendliche aus Oberschulen ab Klasse 7 und aus Gymnasien ab Klasse 9 an die Berufswelt heranzuführen und ihnen das breite Spektrum an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten aufzuzeigen. Dass die Jugendlichen dies rege nutzen, zeigen die Ergebnisse der Besucherbefragung aus 2019. Mehr als die Hälfte der Aussteller gab an, mehr als 20 intensive Gespräche geführt zu haben, in denen es zumeist um Ausbildungsmöglichkeiten aber auch häufig um Ferienarbeit oder Praktikum ging. Und auch Studienmöglichkeiten sowie der Beruf nach dem Studium spielen eine immer größere Rolle. Veranstalter der Messe ist die Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH gemeinsam mit dem Erzgebirgskreis. Mitinitiatoren sind alle Partner des Netzwerks "Fachkräfte für das Erzgebirge". Hallenpläne und Broschüren der Messen im Jahr 2020: www.berufsorientierung-erzgebirge.de

Informationen zum Studium an der TU Chemnitz: https://www.studium-in-chemnitz.de

Kontakt: Zentrale Studienberatung der TU Chemnitz, Telefon 0371 531-55555, E-Mail studienberatung@tu-chemnitz.de

Informationen zu den Ausbildungsberufen der TU Chemnitz:  https://www.tu-chemnitz.de/verwaltung/personal/berufe/index.php

Kontakt: Dezernat Personal der TU Chemnitz, Miriam Fellechner, Telefon 0371 531-38794, sowie Madlen Schwarzenberger, Telefon 0371 531-31183, E-Mail ausbildung@verwaltung.tu-chemnitz.de

Mario Steinebach
04.09.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel