Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Sport

Aktive Ferien in den Sommercamps

Die von der TU betreute Kindersportschule Chemnitz lädt vom 10. bis 12. August und vom 29. bis 31. August 2007 ein zum bunten Sportprogramm in der Natur - Anmeldungsschluss: 25. Juli 2007

*

Bei den sportlichen Aktivitäten ist auch Teamgeist gefragt. Foto: KiSS Chemnitz

Sie sind schon eine feste Institution: die Sommercamps der Kindersportschule Chemnitz (KiSS), übrigens der einzigen Kindersportschule in Ostdeutschland. Vom 10. bis 12. August und vom 29. bis 31. August 2007 erwarten alle sportbegeisterten Sprösslinge im Alter von fünf bis elf Jahren erlebnisreiche Tage mit Bewegung, Abenteuer und Spaß in der Natur. Betreut werden die Camps vom Institut für Sportwissenschaft der TU Chemnitz.

Wie bereits im Vorjahr stehen eine Radtour, eine Schatzsuche, Inline-Skaten und viele Spiele auf dem Programm. "Als Bonbon haben wir uns zusätzlich noch einen lustigen Zehnkampf ausgedacht", so Katrin Adler, Leiterin der KiSS. Natürlich ist für die gesunde Verpflegung auch gesorgt. Es wird abends gegrillt und ein Lagerfeuer läutet die Nachtruhe ein. Wenn es das Wetter zulässt, dürfen die Kinder im Zelt übernachten.

Eltern können ihre Kinder noch bis zum 25. Juli 2007 anmelden. Die Teilnehmerzahl ist allerdings auf 30 Kinder pro Camp begrenzt. Doch es gibt noch freie Kapazitäten für Spätentschlossene, darauf weist die Sportwissenschaftlerin der TU Chemnitz hin: "Im ersten Camp sind noch 17 und im zweiten noch 10 Plätze frei." Die Kosten liegen bei 50 Euro pro Kind. Veranstaltungsorte sind die Sportplätze an der Kleinolbersdorfer- und Cervantesstraße (Adelsberg) sowie die Turnhalle der SG Adelsberg.

Die Anmeldung erfolgt telefonisch bei Katrin Adler unter (01 75) 28 23 732 oder per E-Mail adler@kiss-chemnitz.de . Alle weiteren Informationen gibt es unter http://www.kiss-chemnitz.de, darunter auch Fotos aus dem Vorjahr.

Übrigens: Mit den Sommercamps unterstreicht die Technische Universität Chemnitz einmal mehr ihren Anspruch, als familiengerechte Hochschule wahrgenommen zu werden.

Wichtiger Hinweis: Eltern, die noch studieren, eine Berufsausbildung absolvieren oder sozial benachteiligt sind, können eine Reduzierung des Teilnehmerbetrages um 50 Prozent bei der Kindersportschule Chemnitz beantragen.

(Autoren: Mario Steinebach und Carina Linne)

Mario Steinebach
13.07.2007

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel