Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

T.U.C. Racing Team tüftelt an neuem Rennboliden „MKX III“

Studentische Initiative der TU Chemnitz bereitet sich auf die neue Saison der „Formula Student“ vor

Das T.U.C. Racing Team, die mit 60 Mitgliedern größte studentische Initiative an der Technischen Universität Chemnitz, arbeitet aktuell an einem neunen Fahrzeug – dem MKX III“. Dieser vollelektrische Rennbolide ist eine Weiterentwicklung des im letzten Jahr vorgestellten Rennwagens „MKX 2“, mit dem das Team beim internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student Electric“ auf dem Hockenheim-Ring startete. „Wir sind froh, dass wir uns 2020 die Teilnahme an drei begehrten Rennen in Europa sichern konnten“, sagt Richard Fritzsche, Projektleiter Operations & Sponsoring. 2020 will das Team ebenfalls in Hockenheim Punkte sammeln, aber auch zwei Rennen in Zürich und Barcelona stehen im Rennkalender. „Überall wollen wir mit unserem Rennwagen die Stadt Chemnitz und unsere Uni repräsentieren – und das mit möglichst großem Erfolg“, fügt Fritzsche hinzu.

"Viele schaffen mehr"

Aber nicht nur an den technischen Details, insbesondere an der äußeren Hülle des MKX III, wird derzeit getüftelt. Auch für die nötigen Finanzen, z. B. für Kaufteile für den Rennwagen und für den Transport zu den Events, wird gesorgt. Dafür nutzt T.U.C. Racing unter anderem das Crowdfunding-Projekt der Volksbank, sucht aber auch auf anderen Wegen nach Unterstützung. „Für das bis Ende April laufende Crowdfunding-Projekt haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht: Der Unterstützer mit der höchsten Spendensumme darf den Rufnamen von MKX III auswählen“, sagt Fritzsche. Alle Vorschläge und Spenden können hier eingereicht werden: https://volksbank-chemnitz.viele-schaffen-mehr.de/tuc-racing

Am 13. Mai 2020 soll der neue Rennbolide beim „Rollout“ auf dem Verkehrslandeplatz Jahnsdorf bei Chemnitz vorgestellt werden. Doch bis es soweit ist, haben die Studierenden aus verschiedenen Studienrichtungen der TU noch viel zu tun. 2020 existiert das von Studierenden gegründete T.U.C. Racing Team als gemeinnütziger Verein bereits seit fünf Jahren. An der Universität wird es von mehreren Professuren der Fakultät für Maschinenbau unterstützt und kann hier u. a. auch die „Schüler- und Studierendenwerkstatt“ nutzen.

Hintergrund: Formula Student

Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb für Studierende. Die Formula Student Germany (FSG) ist derzeit in drei separaten Wettbewerben organisiert: Neben der klassischen Verbrenner-Klasse besteht die seit Jahren wachsende Klasse der elektrischen Antriebe. Hier tritt auch das T.U.C Racing Team aus Chemnitz an. 2018 ist die Klasse der autonomen Fahrzeuge hinzugekommen.

Weitere Informationen zum T.U.C. Racing Team finden sich unter http://www.tuc-racing.de oder https://www.facebook.com/tuchemnitzracing/

Kontakt: E-Mail kontakt@tuc-racing.de, Telefon +49 (0) 371 531-29559 (Werkstatt).

Mario Steinebach
26.02.2020

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel