Springe zum Hauptinhalt
Institut für Medienforschung
Institut für Medienforschung

Willkommen am Institut für Medienforschung

Profil des Instituts

Das Institut für Medienforschung setzt sich aus den vier Kernprofessuren Medienkommunikation, Medienpsychologie, Psychologie digitaler Lernmedien und Visuelle Kommunikation zusammen und bietet zwei Bachelorstudiengänge (Medienkommunikation & Informatik- und Kommunikationswissenschaft) und zwei Masterstudiengänge (Digitale Medien- und Kommunikationskulturen & Medien- und Instruktionspsychologie) an.

In interdisziplinäreren und modularen Lehrangeboten werden Kenntnisse in Bereichen der Medien- und Kommunikationstheorie, der Medienpsychologie, der Mediensemiotik und der multimedialen und interaktiven E-Learning-Konzeption vermittelt. Die Ausbildung in quantitativen und qualitativen Forschungsmethoden ermöglicht einen breiten Zugang zu wissenschaftlichen Fragestellungen der Kommunikation mit Neuen Medien, der Mediennutzung und multimedialen Lerntheorien. Den Absolventen öffnen sich vielfältige Berufsfelder in der Kommunikationsbranche, der Markt- und Medienforschung und in der Wissenschaft.

 

 

Presseartikel

  • Fotomontage von Porträts von neun Personen vor einem Gebäude.

    Leistung zahlt sich aus

    TU Chemnitz und Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz e. V. vergeben im Jahr 2021 neun Universitätspreise für die besten Abschlussarbeiten und gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern …

  • Ein Mädchen betrachtet eine Zeichnung auf einem Tablet-Bildschirm.

    „Kinder und Junkfood. Die Macht der Werbung“

    TV-Tipp: In der Sendereihe "Exakt – die Story" im Mitteldeutschen Rundfunk kommt am 1. Dezember 2021 auch die Professur Medienpsychologie zu Wort – Aktuell suchen die Forschenden Familien mit Kindern im Alter zwischen vier und fünf Jahren für eine Online-Studie zur Medienkompetenz …

  • Ein junger Mann im Anzug hält eine eine Urkunde und eine Statue.

    Einer der aussichtsreichsten Nachwuchswissenschaftler im Bereich des digitalen Lehrens und Lernens kommt aus Chemnitz

    Dr. Sascha Schneider erhielt als erster Nachwuchswissenschaftler der TU Chemnitz den renommierten „Erik-De-Corte-Award“ der European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI) für seine herausragende Forschung zum Lehren und Lernen mit digitalen Medien …

  • Sechs Videokacheln mit drei jungen Frauen, einem jungen Mann sowie einer Frau und einem Mann mittleren Alters.

    Wildbienen auf dem Weg ins Klassenzimmer

    Ein Forschungsteam aus Chemnitz und Stuttgart entwickelt die interaktive App „BeeLife“ für Schülerinnen und Schüler, um ein Bewusstsein für die ökologische Bedeutung der Wildbienen zu schaffen - Ein Blick in die Werkstatt …