Navigation

Jump to main content
Mechanical Engineering
Programs
Leichtbau
Standard study period:
4 semesters
Start of studies:
im Wintersemester und im Sommersemester
Requirements:
Die Zugangsvoraussetzung erfüllt, wer an der Technischen Universität Chemnitz im Bachelorstudiengang Maschinenbau oder in einem inhaltlich gleichwertigen Studiengang einen berufsqualifizierenden Hochschulabschluss erworben hat. Über die Gleichwertigkeit sowie über den Zugang anderer Bewerber entscheidet der Prüfungsausschuss.
Appointments:
InhalteDer Leichtbau ist ein branchenübergreifender Lösungsansatz für den sorgsamen und nachhaltigen Umgang mit Ressourcen. Leichtbau ist zugleich das Forschen und Entwickeln an den Grenzen des technisch Machbaren. Durch die Reduktion von Masse ist beispielsweise eine erhebliche Energieeinsparung bei mobilen Anwendungen, etwa bei Fahrzeugen, aber auch bei Maschinen und Anlagen gegeben. Durch die stetige Verknappung und Verteuerung von Rohstoffen stellt der Leichtbau eine Schlüsseltechnologie der Zukunft dar.

Im Masterstudiengang Leichtbau werden eine wissenschaftlich-strukturierte Arbeitsweise sowie vertiefende ingenieurwissenschaftliche und mathematisch-mechanische Grundlagen vermittelt. Im Weiteren können berufsfeldbezogene Kompetenzen zum einen im Bereich „Simulation und Auslegung“ und zum anderen im Bereich „Leichtbau- und Hybridtechnologien“ erworben und vertieft werden. Dazu gehören der Entwurf und die Konstruktion neuer Leichtbaukomponenten, die Charakterisierung von Leichtbauwerkstoffen, die Herstellung und Verarbeitung neuer Materialien, die Gestaltung fertigungs- und beanspruchungsgerechter Bauteile, deren analytische und numerische Auslegung sowie deren Prüfung in statischen, dynamischen und hochdynamischen Versuchen mit neuster Messtechnik, Sensorik und zerstörungsfreier Prüftechnik (ZfP). Des Weiteren wird der Produktentstehungsprozess unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten betrachtet.

Die Absolventen des Masterstudiengangs Leichtbau sind dabei vielfältig produkt- und branchenübergreifend in der Industrie einsetzbar. Beispiele relevanter Berufsfelder sind: der Automobilbau, die Luft- und Raumfahrttechnik, der Allgemeine Maschinenbau, die Sportgerätetechnik, die Medizintechnik und das Bauwesen.

Structure

1. bis 3. Sem.
Basismodul Vertiefende Fachkenntnisse
Basismodule Leichtbaukomponenten
2. bis 3. Sem.
Vertiefungsrichtungen (Wahl 1 aus 2)
Simulation und Auslegung Leichtbau- und Hybridtechnologien
Ergänzungsmodul
Modul Projekt-Arbeit
4. Sem.
Modul Master-Arbeit

Study plan

nicht verfügbar
Berufseinstieg Foto: pixabay Die Absolventen dieses Studienganges sind in fast allen Branchen stark nachgefragt, insbesondere in denjenigen, wo die Material- und Energieeffizienz eine entscheidende Rolle spielt, also im Automobilbau, in der Raumfahrt- und Luftfahrtindustrie, im Maschinenbau, im Bauwesen, in der Sportgerätetechnik sowie in der Medizintechnik.

Prof. Dr.-Ing. habil. Lothar Kroll, Professur Strukturleichtbau/Kunststoffverarbeitung, CEO des Exzellenzclusters MERGE der TU Chemnitz:
»Leichtbau ist eine interdisziplinäre Fachdisziplin, die im Fahrzeugbau, Allgemeinen Maschinenbau, Anlagenbau und Sportgerätebau stark an Bedeutung gewinnt und Gradmesser fĂĽr ressourceneffiziente SchlĂĽsseltechnogien darstellt. Eine branchenĂĽbergreifende Leichtbauausbildung gestattet daher den Absolventen ein sehr breites Spektrum an Berufseinstiegsmöglichkeiten.«

Chairman of the Audit Committee
Prof. Lothar Kroll
Academic advisory service
Dr. Sascha MĂĽller
  • Phone:
    +49 371 531-35138
  • Fax:
    +49 371 531-835138
  • Email:
  • Address:
    Reichenhainer StraĂźe 31/33, 09126 Chemnitz
  • Room:
    Rh31/025 (new: C43.025)

Press Articles