Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums
KomfoPilot

KomfoPilot

Projektbezeichnung
KomfoPilot - Personalisierte und kontextsensitive Fahrstilmodellierung im automatisierten Fahren
Leistungszeitraum
Januar 2017 bis Dezember 2019
Konsortialpartner

Professur Nachrichtentechnik TU Chemnitz
Professur Arbeitswissenschaft und Innovationsmanagement TU Chemnitz
Professur für Privatrecht und Recht des geistigen Eigentums (Jura II) TU Chemnitz
Sensomotoric Instruments GmbH (SMI)
FusionSystems GmbH
Delphi Deutschland GmbH (Assoziierter Partner)
BMW AG (Assoziierter Partner)

Förderung
BMBF (Bundesministerium für Bildung und Forschung), Förderkennzeichen: V4IMO051

Forschungsgegenstand

Ziel des "DriveMe"-Nachfolgeprojekts "KomfoPilot" ist es, das Fahrerleben während des automatisierten Fahrens "in Echtzeit" zu schätzen und zu verbessern. Mit Hilfe von innovativen Sensoren wie Wearable Devices, hochpräziser Blickbewegungsmessung und Motion Tracking werden - unter Berücksichtigung des Datenschutzes - vielfältige Informationen über den Zustand des Nutzers, des Fahrzeugs sowie des Umfelds erfasst und ausgewertet. Je nach erkannter Situation werden sowohl der Fahrstil des automatisierten Fahrzeugs als auch die Informationsdarstellung für den Nutzer individuell so angepasst, dass sich das Fahrerleben spürbar verbessert. So können beispielsweise im dichten Berufsverkehr Fahrzeugabstände vergrößert, Bremsvorgänge sanfter und früher eingeleitet sowie detaillierte Informationen zu geplanten Fahrmanövern angezeigt werden. Der Einfluss dieser Entwicklungen auf das Fahrerleben wird mittels Probandenstudien im Fahrsimulator sowie im automatisierten Realfahrzeug evaluiert.
 

Presseartikel