Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Entwicklungsförderung professionell erlernen

Der deutschlandweit erste universitäre Weiterbildungsstudiengang "Integrative Lerntherapie" startet im Wintersemester 2007/2008 an der TU Chemnitz

*

Foto: Photocase

Bildung, Wissen und Kompetenzen im Sozialverhalten sind für die gesellschaftliche Entwicklung in unserer globalisierten Wirtschaftswelt von enormer Bedeutung. Vor allem für die heranwachsende Generation sind optimale Lern- und Entwicklungsbedingungen daher unverzichtbar. Demgegenüber signalisieren Forscher, dass die Gruppe der Kinder und Jugendlichen, bei denen sich langwierige Lern- und Entwicklungsschwierigkeiten oder -störungen zeigen, immer größer wird. Fast 30 Prozent der Schulabgänger werden mittlerweile als ausbildungsunfähig charakterisiert, ein Ende dieser Negativentwicklung ist nicht absehbar. Vor allem Kinder und Jugendliche mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS), einer Rechenschwäche (Dyskalkulie) oder einem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) sind in dieser Gruppe stark vertreten. Die Folgen zeigen sich in steigenden Zahlen junger Erwachsener ohne Berufsabschluss und mit Langzeitarbeitslosigkeit sowie Problemen im Sozialverhalten, das sich in Extremismus, steigender Aggressivität, Alkohol- und Drogenmissbrauch oder Jugendkriminalität äußert.

Der Bedarf an professionellen Hilfestellungen für Kinder und Jugendliche mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten, vor allem außerhalb von Schule und Familie, wächst enorm. Mit dem deutschlandweit ersten universitären Weiterbildungsangebot "Integrative Lerntherapie - Ressourcenmanagement für Lern- und Entwicklungsförderung im Kindes- und Jugendalter" entspricht die TU Chemnitz dem Bedarf an einer universitären Ausbildung auf diesem Gebiet. Im Oktober 2007 startet dieser berufsbegleitende Studiengang. Er schließt mit dem Master of Arts (M.A.) "Integrative Lerntherapie" ab. Voraussetzung ist ein erster akademischer Abschluss und eine mindestens einjährige fachbezogene Berufserfahrung.

Das gebührenpflichtige Studium umfasst vier Abschnitte, in denen wissenschaftlich fundiertes und anwendungsorientiertes Grundlagen- und Vertiefungswissen vermittelt wird. Neben theoretischen Grundlagen und der Befähigung zur Umsetzung in die Praxis werden ebenso Schwerpunkte zu Unternehmensgründung und -leitung sowie Beratung und Gesprächsführung thematisiert. Die Absolventen werden sehr praxisnah auf ihre anspruchsvolle Tätigkeit vorbereitet. Dazu ist das Studium auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen mit Lern- und Leistungsschwierigkeiten fokussiert, berücksichtigt die Realisierungsmöglichkeiten in der Praxis und stellt ein einschlägiges Trainingsprogramm bereit.

Durch den Einsatz des "Blended Learning", das Präsenzveranstaltungen mit E-Learning-Abschnitten, Studientexten und Literaturstudium kombiniert, wird eine bestmögliche Anpassung an den beruflichen Alltag der Studierenden gewährleistet. Angeboten wird der Weiterbildungsstudiengang vom "Chemnitz Management Institute of Technology" (C-MIT), der zentralen Weiterbildungseinrichtung der TU Chemnitz.

Das C-MIT im Internet: http://www.tu-chemnitz.de/c-mit

Weitere Informationen erteilt das C-MIT, Telefon (03 71) 5 31 - 1 33 00, E-Mail c-mit@tu-chemnitz.de.

(Autorin: Brita Stingl)

Mario Steinebach
20.06.2007

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel