Navigation

Springe zum Hauptinhalt
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

T.U.C. Racing Team präsentiert verbesserten Rennboliden „MKX 2“

Studentische Initiative der TU Chemnitz bereitet sich auf die „Formula Student Electric“ im August 2019 auf dem Hockenheim-Ring vor

Leichter, schneller, besser: Am 13. Juni 2019 präsentierte das T.U.C. Racing Team, eine studentische Initiative an der Technischen Universität Chemnitz, den „MKX 2“. Der neue Rennbolide ist eine Weiterentwicklung des im letzten Jahr vorgestellten Rennwagens „GreenHORNet“, mit dem das Team beim internationalen Konstruktionswettbewerb „Formula Student“ den zehnten Platz in Most (CZ) erreicht hatte.

Durch eine innovative Verkleidung aus Bambusfasern und die Verwendung eines kleineren Motors wurde das Gewicht um zwanzig Prozent reduziert. Ein neu berechnetes Bremssystem, eine optimierte Pedalerie, ein verbesserter Akkumulator sowie eine neue Sensorik sind nur einige der zahlreichen Verbesserungen und Design-Highlights, die das Team dem Publikum im Projekthaus METEOR der TU Chemnitz vorstellte.

Die erste große Testfahrt des „MKX 2“ soll in vier bis sechs Wochen an der TU Chemnitz erfolgen. Damit will sich das 50-köpfige Team fit machen für die „Formula Student Electric“ am 5. bis 11. August 2019 auf dem Hockenheim-Ring.

Aushängeschild für die TU Chemnitz

Unter dem Motto „Progress. Another step further“ stellte das T.U.C. Racing-Team den verbesserten Rennboliden einem ausgewählten Publikum vor. Zu Beginn sprach Prof. Dr. Uwe Götze, Prorektor für Transfer und Weiterbildung an der TU Chemnitz, ein Grußwort und überbrachte Glückwünsche zur erfolgreichen ersten Saison. Auch Prof. Dr. Thomas Lampke, Dekan der Fakultät für Maschinenbau der TU, lobte die Initiative des Teams und betonte die Funktion des Vereins als Aushängeschild für die Universität. Sponsorinnen, Sponsoren sowie Unterstützerinnen und Unterstützer wie Dr. Heiko Neukirchner von der Thyssenkrupp AG sowie zahlreiche Studierende warteten ebenfalls gespannt auf die Enthüllung des neuen Rennbolidens durch den Vorstandsvorsitzen Stephan Busch und sein Team. Danach war klar: Einer Rangverbesserung bei dernächsten  „Formula Student“ sollte nun zumindest aus technischer Sicht nichts mehr im Wege stehen.

In diesem Jahr wird das T.U.C. Racing-Team auch von der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Chemnitz unterstützt.

Mario Steinebach
14.06.2019

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel