Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Ehrungen

Best-Poster-Award für Chemnitzer Nachwuchswissenschaftlerin

Institut für Physik erfolgreich beim MRS Fall Meeting & Exhibit 2018 in Boston vertreten

Chemnitzer Nachwuchsforscherin ausgezeichnet: Susanne Wolff, Doktorandin an der Professur Experimentalphysik mit dem Schwerpunkt Technische Physik, wurde beim diesjährigen „Fall Meeting“ der Materials Research Society (MRS) in Boston für ihren Beitrag „Quasi-Freestanding Graphene on SiC by Argon Mediated Intercalation of Antimony“ mit einem „Best-Poster-Award“ ausgezeichnet. Wolffs Betreuer, Prof. Dr. Thomas Seyller, zeigte sich hocherfreut: „Dieser Erfolg bestätigt die diesjährige Verleihung des Eleonore-Dießner-Preises an die begabte junge Nachwuchswissenschaftlerin.“

Hintergrund: MRS und „Fall Meeting“

Der MRS gehören Mitgliedern aus 90 Ländern an. Die jährliche Tagung in Boston gehört zu den größten und bekanntesten Fachveranstaltungen im Bereich der Materialforschung.Im Rahmen der Tagung finden rund 50 Symposien unter dem Motto „Advancing materials. Improving the quality of life“ statt. Rund 6.000 Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus allen Ecken der Welt nehmen daran teil. Die Reise nach Boston wurde durch das vom DAAD finanzierte Programm „International Promovieren an der TU Chemnitz“ (INPROTUC) gefördert.

(Text: Professur Experimentalphysik mit dem Schwerpunkt Technische Physik)

Matthias Fejes
06.12.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel