Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Veranstaltungen

Hilfe bei der Suche nach Patenten, Gebrauchsmustern, Marken oder Designs

PatentInformationsZentrum Chemnitz beteiligt sich ab 12. November 2018 mit speziellem Serviceangebot an der Gründerwoche Deutschland

Existenzgründerinnen und Existenzgründer müssen vieles bedenken, bevor es mit dem eigenen Unternehmen richtig losgehen kann. Ist meine Unternehmensidee überhaupt marktfähig? Gibt es schon ähnliche Produkte auf dem Markt? Muss ich meine technische Lösung schützen lassen? Welchen Namen gebe ich meiner Firma? Ein Logo wäre nicht schlecht, aber welches? Eine gute Adresse zur Klärung dieser und vieler anderer Fragen ist das PatentInformationsZentrum (PIZ) an der Technischen Universität Chemnitz. Um Antworten auf diese und weitere Fragen zu geben, beteiligt sich das PIZ-Team an der Gründerwoche Deutschland 2018 – der bundesweiten Aktion für mehr Unternehmertum und Gründergeist. Vom 12. bis 18. November 2018 können interessierte Existenzgründerinnen und Existenzgründer die normalerweise gebührenpflichtigen Datenbanken des PIZ zur Eigenrecherche nutzen. Hier kann beispielsweise nach Patenten, Gebrauchsmustern, Marken oder Designs gesucht werden. Und wer dabei Hilfe benötigt, kann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des PIZ ansprechen.

Homepage des PIZ Chemnitz: www.tu-chemnitz.de/ub/piz

Kontakt: Technische Universität Chemnitz, Patentinformationszentrum, Bahnhofstraße 8, 09111 Chemnitz, Telefon 0371 531-13600, Fax 0371 531-13169, E-Mail piz@bibliothek.tu-chemnitz.de

Öffnungszeiten des PIZ: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr;  Mittwoch von 09:00 bis 17:00 Uhr

Hintergrund: Gründerwoche Deutschland

Die Gründerwoche Deutschland ist bundesweit die größte Aktion, um Unternehmertum und Gründergeist zu stärken. Sie ist zudem Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week, die zeitgleich in 170 Ländern stattfindet. Die Gründerwoche richtet sich an Schülerinnen und Schüler, Studierende, junge Erwachsene. Gründerinnen und Gründer sowie andere Gründungsinteressierte. In zumeist kostenlosen Workshops, Wettbewerben, Diskussionsrunden oder Planspielen können sich die Teilnehmenden über die Chancen und Möglichkeiten einer Unternehmensgründung informieren, eigene Geschäftsideen entwickeln und ihr Netzwerk erweitern. Die Gründerwoche Deutschland ist eine Aktion des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. 2017 zählte die Gründerwoche Deutschland über 1.500 Partner, die rund 1.900 Veranstaltungen mit insgesamt 90.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern organisiert hatten. Alle Veranstaltungstermine der diesjährigen Aktionswoche finden Interessierte  im Veranstaltungskalender der bundesweiten Gründerwoche: www.gruenderwoche.de/veranstaltungen.

Mario Steinebach
06.11.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel