Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Kultur

"Saleh und Maja" erlebt Open Air Premiere auf dem Theaterplatz

Der von Chemnitzer Studierenden produzierte Kurzfilm „Saleh und Maja“ wird am 20. August 2018 im Vorprogramm zu "Das schweigende Klassenzimmer" im Freilichtkino der Chemnitzer Filmnächte gezeigt

Im Freilichtkino der Chemnitzer Filmnächte wird am 20. August 2018 das Ergebnis eines Kurzfilmprojektes der Technischen Universität Chemnitz präsentiert, das im Rahmen des Stadtjubiläums "875 Jahre Chemnitz" realisiert wurde. Der Film „Saleh und Majah“ erlebt an diesem Abend seine Open Air Premiere.

"Saleh und Maja" erzählt die Geschichte von zwei jungen Erwachsenen, die sich irgendwo in dem undefinierten Raum zwischen Liebe und Freundschaft kennenlernen. Als wäre Liebe im Zeitalter der digitalen Kommunikation nicht schon verwirrend und aufregend genug, werden die beiden auch noch mit den Herausforderungen einer interkulturellen Beziehung konfrontiert. Ein syrischer Flüchtling und eine Chemnitzer Studentin, kann das denn gut gehen? Wer die Antwort auf diese Frage sucht, sollte ab 19:30 Uhr auf den Theaterplatz kommen. Der Hauptfilm „Das schweigende Klassenzimmer“ beginnt übrigens um 20:45 Uhr.

TU-Filmprojekt zwischen "Liebe" und "Interkulturalität"

Ursprünglich entstand die Idee zum Kurzfilm "Saleh und Maja" in einem Seminar von Juniorprofessorin Dr. Gala Rebane, Juniorprofessur Interkulturelle Kompetenz der TU Chemnitz, die mit sechs Studierenden der Interkulturellen Kommunikation und Europastudien die theoretischen Grundlagen erarbeitete. Anlässlich des Chemnitzer Stadtjubiläums sollten die Themen "Liebe" und "Interkulturalität" kreativ aufbereitet werden. 50 junge Leute waren am Projekt beteiligt, das von der Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) im Rahmen des Stadtjubiläums gefördert und von der Chemnitzer Filmwerkstatt und der TU Chemnitz unterstützt wurde. Gedreht wurde unter anderem in einer der Chemnitzer Flüchtlingsunterkünfte, auf dem Neumarkt, in der Stadtbibliothek und im Lokomov. Seine öffentliche Premiere erlebte der Kurzfilm am 2. August 2018 im Weltecho. Wenige Tage zuvor wurde der Film im Clubkino Siegmar im Rahmen einer Vorpremiere gezeigt, darüber berichtete auch CHEMNITZ FERNSEHEN.

Weitere Impressionen des interkulturellen Filmprojektes und seiner Premiere sind online verfügbar.

Mario Steinebach
19.08.2018

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel