Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Campus

Rektor unterzeichnete Charta „Familie in der Hochschule“

TU Chemnitz wird in den „Familie in der Hochschule e. V.“ aufgenommen – Universität verfolgt als familienfreundliche Hochschule anspruchsvolle Standards der Familienorientierung


Der Rektor der Technischen Universität Chemnitz, Prof. Dr. Gerd Strohmeier, unterzeichnete Anfang Juni 2018 die Charta „Familie in der Hochschule“. Dies ist die formale Voraussetzung für die Aufnahme der TU Chemnitz in den „Familie in der Hochschule e. V.“. Auf der Jahrestagung des Vereins in der kommenden Woche an der Ruhr-Universität Bochum, die sich mit familienpolitischen Entwicklungen in Deutschland und ihrem Einfluss auf die Familienorientierung an den Hochschulen befasst, werden die neuen Mitgliedshochschulen aufgenommen. Dazu gehören die  Vorstellung aktueller Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium und die Entgegennahme der Aufnahmeurkunde. Für die TU Chemnitz wird die  Gleichstellungsbeauftragte, Karla Kebsch, an der Tagung teilnehmen. 

Familienfreundliche TU Chemnitz

An der TU  Chemnitz wurden in den zurückliegenden Jahren eine Vielzahl von Maßnahmen implementiert, die dabei unterstützen, die familienfreundliche Infrastruktur ständig zu verbessern und zu erweitern und den Mitarbeitenden und Studierenden mit Familien- und Pflegeaufgaben den Arbeits- und Studienalltag und die Vereinbarkeit von Beruf, Studium und Familie sowie Pflege zu erleichtern. Das Familienservicebüro berät dabei zielgruppenorientiert und fachkompetent. Eine sehr gute Zusammenarbeit gibt es zum Beispiel mit dem Studentenwerk Chemnitz-Zwickau, dem Lokalen Bündnis für Familien Chemnitz sowie weiteren Vereinen und Verbänden der Stadt Chemnitz, die Belange von Familien unterstützen.

Netzwerk fokussiert sich auf Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium

Aber nicht nur die TU Chemnitz bemüht sich seit vielen Jahren um die Schaffung guter Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium. Zahlreiche Wissenschaftseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz haben Programme entwickelt, um diesen Bereich zu stärken, denn die Gestaltung einer nachhaltigen familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik gestattet es, die Attraktivität von  Wissenschaftseinrichtungen für Studierende, Beschäftigte, Lehrende und Forschende zu steigern. Passende Rahmenbedingungen im Bereich Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium unterstützen Mitarbeitende und Studierende darin, ihren Arbeits- und Studienalltag gut zu organisieren und auf Familien- und Pflegeaufgaben abzustimmen. Um das Netzwerk im Bereich Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Studium ständig erweitern zu können, Erfolge in diesem Bereich sichtbar zu machen, Erfahrungen Interessierten zugänglich  zu machen und von den  Erfahrungen anderer zu partizipieren, wurde unlängst der  „Familie in der Hochschule e. V.“ gegründet. Der Verein zeichnet sich durch einen länderübergreifenden Dialog und partnerschaftliches Arbeiten auf Augenhöhe aus. Voraussetzung für den Beitritt ist die Unterzeichnung der Charta „Familie in der Hochschule“.

Stichwort: Charta „Familie in der Hochschule"

Die Charta „Familie in der Hochschule" ist auf der Grundlage jahrelanger Erfahrungen aus dem Best Practice-Club „Familie in der Hochschule" entstanden. Sie ist auf das Hochschul- und Wissenschaftssystem zugeschnitten und orientiert sich an den Bedürfnissen von Studierenden, Beschäftigten, Lehrenden sowie Forschenden. Sie zeigt auf, welche hohen Standards an einer Hochschule gelten, die ihr Engagement für die Vereinbarkeit von Familienaufgaben mit Studium, Lehre, Forschung und wissenschaftsunterstützenden Tätigkeiten bereits weit entwickelt hat. Hochschulen können ihre Familienorientierung durch die Unterzeichnung der Charta als Teil ihres Profils verankern und ihr intensives Engagement nach außen tragen. Die unterzeichnenden Hochschulen arbeiten in einem engen Netzwerk zusammen.

(Autorin: Dr. Karla Kebsch)

Mario Steinebach
07.06.2018

Mehr Artikel zu:

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Des Kaisers Kloster

    875 Jahre Chemnitz: Im Schloßbergmuseum der Stadt öffnet am 26. August eine Ausstellung, zu der auch Historiker, Literaturwissenschaftler und Studierende der TU Chemnitz Beiträge lieferten …

  • Für die Uni laufend am Start

    Am 5. September 2018 hat die TU Chemnitz die Chance, den Titel "Sportlichste Firma" beim WiC Firmenlauf zu erobern – Anmeldung ist bis zum 24. August möglich …

  • Big Data-Vertiefung ist beliebt

    Neuerungen im Masterstudiengang Finance der TU Chemnitz kommen bei Studierenden gut an, öffnen Türen bei der Praktikumsplatz-Suche und steigern die Karrierechancen …

  • Meine Apps! Deine Daten?

    Forschungsprojekt "AndProtect" der Professur für Allgemeine Psychologie und Arbeitspsychologie liefert Einblicke, was Nutzerinnen und Nutzer über ihre Apps wissen sollten und selbst wissen wollen …