Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle und Crossmedia-Redaktion
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Forschung

Gemeinsame Forschung zu Brennstoffzellen

Professur Alternative Fahrzeugantriebe der TU Chemnitz und die Lokalregierung in Guangzhou/China unterzeichneten ein "Memorandum of Understanding"

Die Technische Universität Chemnitz und die Lokalregierung in Guangzhou/China wollen in Zukunft eng kooperieren. Um die bestehenden Verbindungen zu diesem wirtschaftlich aufstrebenden Standort zu festigen und einen Meilenstein der Zusammenarbeit zu setzen, unterzeichnete Prof. Dr. Thomas von Unwerth, Inhaber der Professur Alternative Fahrzeugantriebe der TU Chemnitz,  während seines China-Aufenthaltes Ende Oktober 2017 ein „Memorandum of Understanding“. Es zielt auf die Intensivierung der Forschungsaktivitäten zum Einsatz von Wasserstoff und zu Brennstoffzellen. In diesem Zusammenhang ist auch die gemeinsame Gründung eines Forschungsinstitutes in Guangzhou geplant. Während des Treffens stellte Professor von Unwerth die Technische Universität Chemnitz vor. An der feierlichen Unterzeichnung des „Memorandum of Understanding“ nahmen neben mehreren Repräsentanten der Lokalregierung auch Unternehmensvertreter aus Deutschland sowie Frank Wouters, EU-Vertreter für Hydrogen Europe, teil.

Mario Steinebach
07.11.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel