Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Studium

Seniorenkolleg an der TU Chemnitz startet ins Wintersemester

Ab dem 10. Oktober 2017 stehen wieder Vorträge und Exkursionen sowie diverse Kurse auf dem Programm – die Einschreibung ist noch am 12. September möglich

Das Seniorenkolleg an der Technischen Universität Chemnitz fördert seit Jahren die europäische Kooperation mit Projekten, Vorträgen und Bildungsexkursionen in Partnerstädte sowie in die angrenzenden Partnerländer. Diesem Ziel dient auch am 10. Oktober 2017 der erste Vortrag im Wintersemester 2017/2018 zur Industriekultur in der Tschechischen Republik. Im Zentrum stehen das Nationale Museum für Technik in Prag und das Eisenbahnmuseum der tschechischen Bahnen in Luzna u Rakovnika. In einer zweitägigen gemeinsamen Bildungsexkursion erkunden danach Prager und Chemnitzer Senioren diese Ziele vor Ort. Ebenso werden nach einem einführenden Vortrag die Stadt Hof in unserer Nachbarregion Franken besuchen. „Hierbei sollen auch die Erfahrungen zur generationenfreundlichen Stadtentwicklung mit Vertretern der Stadtverwaltung Hof und den Seniorenbeiräten beider Städte ausgetauscht werden“, sagt Prof. Dr. Roland Schöne, Wissenschaftlicher Leiter des Seniorenkollegs.

Den Organisatoren des Seniorenkollegs ist es gelungen, den ehemaligen Bundesminister Prof. Klaus Töpfer, der sich auch bei den Vereinten Nationen für nachhaltige Umweltentwicklung sehr engagiert, für einen Vortrag in Chemnitz zu gewinnen. Er wird zum Thema „Beherrscht der Mensch die Technik oder die Technik den Menschen“ sprechen. Ein weiterer Höhepunkt wird der Vortrag des KOMSA-Gründers Dr. Gunnar Grosse sein, der sein Unternehmen zu einem der erfolgreichsten in der IT-Branche in unserer Region entwickelt hat. Danach folgt auch eine Bildungsexkursion in dieses Unternehmen. Weitere regionale Themen widmen sich „200 Jahre Louis Ferdinand Schönherr“, den erfolgreichen Chemnitzer Sportschulen sowie den sozialen Angeboten für Ältere in Chemnitz.

Einen Einblick in Technologien für eine alternde Gesellschaft in Japan wird der Vortrag von Dr. Jaqueline Urakami vom Tokyo Institut of Technology vermitteln. Weitere technische Vorträge von den Professoren Lothar Abicht und Daisy Nestler der TU Chemnitz werden sich mit den Einflüssen der neuen Kommunikationstechnologien sowie mit innovativen Verbundwerkstoffen und Werkstoffverbunden beschäftigen. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Das Sächsische Symphonieorchester, die Musikschule Chemnitz, das Organistenduo Kaufmann und andere Künstler gestalten gemeinsam mit dem Seniorenkolleg am Sonntag, dem 29. Oktober, in der Stadthalle Chemnitz eine musikalische Begegnung mit einem vielfältigen Musikprogramm für Jüngere und Ältere.

Interessierte an diesem Bildungsprogramm können sich zu diesem Vortragsprogramm, aber auch zu den wöchentlichen Englisch-, PC/Internet-, Foto-, Video- und Smartphon-Kursen sowie Exkursionen noch am  12. September  von 9 bis 14 Uhr im Büro des Seniorenkollegs, Reichenhainer Str. 70, A-Bau, Raum A001, anmelden. Die Teilnehmergebühren für diese wöchentlich stattfindenden Vorträge betragen 35 Euro. Die Kursgebühren betragen zwischen 25 und 35 Euro.  

Weitere Informationen: https://www.tu-chemnitz.de/seniorenkolleg

Mario Steinebach
04.09.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel

  • Sehen, hören und fühlen in der Nanowelt

    Die nanomechanischen Eigenschaften biologischer Gewebe sollen mit den menschlichen Sinnen erfahrbar werden - VolkswagenStiftung fördert Forschungsidee, die Physik und Kognitionswissenschaft verknüpft …

  • Kinder-Uni: Ägypten einmal anders

    Welche Schätze sind bei Ausgrabungen in Ägypten zu entdecken? Die Vorlesung entführt die Juniorstudierenden am 19. November 2017 in die Welt der Pharaonen und Pyramiden - aber nicht nur …

  • Preisgekrönte Dissertation

    Dresdner Gesprächskreis der Wirtschaft und der Wissenschaft vergab Preis für hervorragende Dissertationen von Absolventen sächsischer Hochschulen, unter ihnen Dr. Andreas Bischof von der TU Chemnitz …