Navigation

Inhalt Hotkeys
Pressestelle
„Uni aktuell“-Meldungen
Uni aktuell Menschen

Chemnitzer Fahrzeugtechniker hat Präsidentenamt übernommen

Prof. Dr. Ralph Mayer, Inhaber der Professur Fahrzeugsystemdesign an der TU Chemnitz, leitet den „μ-Club“ und das „µ-Symposium“

Seit dem Jahr 1979 steht das sogenannte „µ-Symposium“ in Deutschland und darüber hinaus für höchste Kompetenz rund um das Thema Bremse. Jährlich vereint die Veranstaltung hochkarätige Teilnehmer von Fahrzeugherstellern, Erstausrüstern, Zulieferern, Hochschulen, Überwachungs- und Prüforganisationen, die sich den Herausforderungen und Chancen der modernen Mobilität angenommen haben. Die wissenschaftliche Leitung obliegt in diesem Jahr erstmals Prof. Dr. Ralph Mayer, Inhaber der Professur Fahrzeugsystemdesign an der Technischen Universität Chemnitz, der seit Anfang 2017 Präsident des „µ-Clubs“ ist. Mayer war viele Jahre bei der Daimler AG unter anderem in der Bremsenentwicklung tätig. 2014 wechselte er an die TU Chemnitz.

Der µ-Club setzt sich aus Mitgliedern zusammen, deren Leistung, Expertise und Leidenschaft intensiv zur Weiterentwicklung der Bremse, verbunden mit einem Mehrwert für die moderne Mobilität, beigetragen haben. Gemeinsam bereiten sie das µ-Symposium vor. Das 26. Symposium findet am 27. Oktober 2017 in Bad Neuenahr statt. Auf Basis der dort gehaltenen Vorträge wird ein VDI-Fortschritt-Bericht publiziert. „Das µ-Symposium ist somit wiederholt ein gelungener Schulterschluss von Industrie und Wissenschaft“, sagt Prof. Mayer. Bemerkenswert sei, dass das Symposium bereits  37 Jahre einen wesentlichen Beitrag für mehr Sicherheit in der Mobilität geleistet – und das weltweit.

Weitere Informationen erteilt Prof. Dr. Ralph Mayer, Telefon 0371 531-23340, E-Mail ralph.mayer@mb.tu-chemnitz.de.

Mario Steinebach
31.03.2017

Alle „Uni-aktuell“-Artikel
Hinweis: Die TU Chemnitz ist in vielen Medien präsent. Einen Eindruck, wie diese über die Universität berichten, gibt der Medienspiegel.

Presseartikel